Werde tester
1.         Impressum
Informationspflichtlaut § 5 TMG.
EFSB -Software GbR
Birkachstraße. 7,
73529 Schwäbisch Gmünd,
Deutschland

E-Mail: info@traiv.de
Berufsbezeichnung: Software Entwicklung
Vertretendurch die Gesellschafter
Manuel Eberhardinger, Sebastian Franze, Tim Schwarz, Tobias Baur


2.           EU-Streitschlichtung

GemäßVerordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten(ODR-Verordnung) möchten wir Sie über die Online-Streitbeilegungsplattform(OS-Plattform) informieren.
Verbraucher haben die Möglichkeit, Beschwerden an die OnlineStreitbeilegungsplattform der Europäischen Kommission unter http://ec.europa.eu/odr?tid=321230800 zu richten. Die dafür notwendigenKontaktdaten finden Sie oberhalb in unserem Impressum.Wir möchtenSie jedoch darauf hinweisen, dass wir nicht bereit oder verpflichtet sind, anStreitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

3.           Haftung für Inhalte dieser Website

Wirentwickeln die Inhalte dieser Webseite ständig weiter und bemühen uns korrekteund aktuelle Informationen bereitzustellen. Laut Telemediengesetz (TMG)§7 (1) sind wirals Diensteanbieter für eigene Informationen, die wir zur Nutzungbereitstellen, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Leider können wirkeine Haftung für die Korrektheit aller Inhalte auf dieser Webseite übernehmen,speziell für jene die seitens Dritter bereitgestellt wurden. AlsDiensteanbieter im Sinne der §§ 8 bis 10 sind wir nicht verpflichtet, die vonihnen übermittelten oder gespeicherten Informationen zu überwachen oder nachUmständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.UnsereVerpflichtungen zur Entfernung von Informationen oder zur Sperrung der Nutzungvon Informationen nach den allgemeinen Gesetzen aufgrund von gerichtlichen oderbehördlichen Anordnungen bleiben auch im Falle unserer Nichtverantwortlichkeitnach den §§ 8 bis 10 unberührt. SolltenIhnen problematische oder rechtswidrige Inhalte auffallen, bitte wir Sie unsumgehend zu kontaktieren, damit wir die rechtswidrigen Inhalte entfernenkönnen. Sie finden die Kontaktdaten im Impressum.

4.           Haftung für Links auf dieser Website

UnsereWebseite enthält Links zu anderen Webseiten für deren Inhalt wir nichtverantwortlich sind. Haftung für verlinkte Websites besteht für uns nicht, dawir keine Kenntnis rechtswidriger Tätigkeiten hatten und haben, uns solcheRechtswidrigkeiten auch bisher nicht aufgefallen sind und wir Links sofortentfernen würden, wenn uns Rechtswidrigkeiten bekannt werden.Wenn Ihnenrechtswidrige Links auf unserer Website auffallen, bitte wir Sie uns zukontaktieren. Sie finden die Kontaktdaten im Impressum.

5.           Urheberrechtshinweis

Alle Inhaltedieser Webseite (Bilder, Fotos, Texte, Videos) unterliegen dem Urheberrecht derBundesrepublik Deutschland. Bitte fragen Sie uns bevor Sie die Inhalte dieserWebsite verbreiten, vervielfältigen oder verwerten wie zum Beispiel auf anderenWebsites erneut veröffentlichen. Falls notwendig, werden wir die unerlaubteNutzung von Teilen der Inhalte unserer Seite rechtlich verfolgen.Sollten Sieauf dieser Webseite Inhalte finden, die das Urheberrecht verletzen, bitten wirSie uns zu kontaktieren.

6.           Bildernachweis

Die Bilder,Fotos und Grafiken auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.Die Bilderrechteliegen bei den folgenden Fotografen und Unternehmen: Fotograf Mustermann

7.         Datenschutzerklärung

8.           Datenschutz

Wir habendiese Datenschutzerklärung (Fassung 13.11.2020-321230800) verfasst, um Ihnengemäß der Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung(EU) 2016/679 zuerklären, welche Informationen wir sammeln, wie wir Daten verwenden und welcheEntscheidungsmöglichkeiten Sie als Besucher dieser Webseite haben.Leider liegtes in der Natur der Sache, dass diese Erklärungen sehr technisch klingen, wirhaben uns bei der Erstellung jedoch bemüht die wichtigsten Dinge so einfach undklar wie möglich zu beschreiben.

9.           Automatische Datenspeicherung

Wenn Sieheutzutage Webseiten besuchen, werden gewisse Informationen automatischerstellt und gespeichert, so auch auf dieser Webseite.Wenn Sieunsere Webseite so wie jetzt gerade besuchen, speichert unser Webserver(Computer auf dem diese Webseite gespeichert ist) automatisch Daten wie die Adresse (URL) der     aufgerufenen Webseite Browser und Browserversion das verwendete Betriebssystem die Adresse (URL) der zuvor     besuchten Seite (Referrer URL) den Hostname und die IP-Adresse     des Geräts von welchem aus zugegriffen wird Datum und Uhrzeitin Dateien(Webserver-Logfiles).In der Regelwerden Webserver-Logfiles zwei Wochen gespeichert und danach automatischgelöscht. Wir geben diese Daten nicht weiter, können jedoch nicht ausschließen,dass diese Daten beim Vorliegen von rechtswidrigem Verhalten eingesehen werden.

10.       Cookies

UnsereWebsite verwendet HTTP-Cookies um nutzerspezifische Daten zu speichern.
Im Folgenden erklären wir, was Cookies sind und warum Sie genutzt werden, damitSie die folgende Datenschutzerklärung besser verstehen.

11.         Was genau sind Cookies?

Immer wennSie durch das Internet surfen, verwenden Sie einen Browser. Bekannte Browsersind beispielsweise Chrome, Safari, Firefox, Internet Explorer und MicrosoftEdge. Die meisten Webseiten speichern kleine Text-Dateien in Ihrem Browser.Diese Dateien nennt man Cookies.Eines istnicht von der Hand zu weisen: Cookies sind echt nützliche Helferlein. Fast alleWebseiten verwenden Cookies. Genauer gesprochen sind es HTTP-Cookies, daes auch noch andere Cookies für andere Anwendungsbereiche gibt.HTTP-Cookies sind kleine Dateien, die von unserer Website auf IhremComputer gespeichert werden. Diese Cookie-Dateien werden automatisch imCookie-Ordner, quasi dem “Hirn” Ihres Browsers, untergebracht. Ein Cookiebesteht aus einem Namen und einem Wert. Bei der Definition eines Cookies müssenzusätzlich ein oder mehrere Attribute angegeben werden.Cookies speicherngewisse Nutzerdaten von Ihnen, wie beispielsweise Sprache oder persönlicheSeiteneinstellungen. Wenn Sie unsere Seite wieder aufrufen, übermittelt IhrBrowser die „userbezogenen“ Informationen an unsere Seite zurück. Dank derCookies weiß unsere Website, wer Sie sind und bietet Ihnen Ihre gewohnteStandardeinstellung. In einigen Browsern hat jedes Cookie eine eigeneDatei, in anderen wie beispielsweise Firefox sind alle Cookies ineiner einzigen Datei gespeichert.Es gibt sowohlErstanbieter Cookies als auch Drittanbieter-Cookies. Erstanbieter-Cookieswerden direkt von unserer Seite erstellt, Drittanbieter-Cookies werden vonPartner-Webseiten (z.B. Google Analytics) erstellt. Jedes Cookie istindividuell zu bewerten, da jedes Cookie andere Daten speichert. Auch dieAblaufzeit eines Cookies variiert von ein paar Minuten bis hin zu ein paarJahren. Cookies sind keine Software-Programme und enthalten keine Viren,Trojaner oder andere „Schädlinge“. Cookies können auch nicht auf InformationenIhres PCs zugreifen.So könnenzum Beispiel Cookie-Daten aussehen: Name: _ga Ablaufzeit: 2 Jahre Verwendung: Unterscheidung der     Webseitenbesucher Beispielhafter     Wert: GA1.2.1326744211.152321230800Ein Browsersollte folgende Mindestgrößen unterstützen: Ein Cookie soll mindestens 4096     Bytes enthalten können Pro Domain sollen mindestens 50     Cookies gespeichert werden können Insgesamt sollen mindestens     3000 Cookies gespeichert werden können

12.         Welche Arten von Cookies gibt es?

Die Fragewelche Cookies wir im Speziellen verwenden, hängt von den verwendeten Dienstenab und wird in der folgenden Abschnitten der Datenschutzerklärung geklärt. Andieser Stelle möchten wir kurz auf die verschiedenen Arten von HTTP-Cookieseingehen.Man kann 4Arten von Cookies unterscheiden:
Unbedingtnotwendige Cookies
DieseCookies sind nötig, um grundlegende Funktionen der Website sicherzustellen. ZumBeispiel braucht es diese Cookies, wenn ein User ein Produkt in den Warenkorblegt, dann auf anderen Seiten weitersurft und später erst zur Kasse geht. Durchdiese Cookies wird der Warenkorb nicht gelöscht, selbst wenn der User seinBrowserfenster schließt.

FunktionelleCookies
DieseCookies sammeln Infos über das Userverhalten und ob der User etwaige Fehlermeldungenbekommt. Zudem werden mithilfe dieser Cookies auch die Ladezeit und dasVerhalten der Website bei verschiedenen Browsern gemessen.

ZielorientierteCookies
DieseCookies sorgen für eine bessere Nutzerfreundlichkeit. Beispielsweise werdeneingegebene Standorte, Schriftgrößen oder Formulardaten gespeichert.

Werbe-Cookies
DieseCookies werden auch Targeting-Cookies genannt. Sie dienen dazu dem Userindividuell angepasste Werbung zu liefern. Das kann sehr praktisch, aber auchsehr nervig sein.Üblicherweisewerden Sie beim erstmaligen Besuch einer Webseite gefragt, welche dieserCookiearten Sie zulassen möchten. Und natürlich wird diese Entscheidung auch ineinem Cookie gespeichert.

13.         Wie kann ich Cookies löschen?

Wie und obSie Cookies verwenden wollen, entscheiden Sie selbst. Unabhängig von welchemService oder welcher Website die Cookies stammen, haben Sie immer dieMöglichkeit Cookies zu löschen, nur teilweise zuzulassen oder zudeaktivieren. Zum Beispiel können Sie Cookies von Drittanbietern blockieren, aberalle anderen Cookies zulassen.Wenn Siefeststellen möchten, welche Cookies in Ihrem Browser gespeichert wurden, wennSie Cookie-Einstellungen ändern oder löschen wollen, können Sie dies in IhrenBrowser-Einstellungen finden:Chrome:Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten Safari:Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari Firefox:Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt haben InternetExplorer: Löschen und Verwalten von Cookies MicrosoftEdge: Löschen und Verwalten von Cookies Falls Siegrundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll.So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie das Cookieerlauben oder nicht. Die Vorgangsweise ist je nach Browser verschieden. Ambesten ist es Sie suchen die Anleitung in Google mit dem Suchbegriff “Cookieslöschen Chrome” oder “Cookies deaktivieren Chrome” im Falle eines ChromeBrowsers oder tauschen das Wort “Chrome” gegen den Namen Ihres Browsers, z.B.Edge, Firefox, Safari aus.

14.         Wie sieht es mit meinem Datenschutz aus?

Seit 2009gibt es die sogenannten „Cookie-Richtlinien“. Darin ist festgehalten, dass dasSpeichern von Cookies eine Einwilligung von Ihnen verlangt. Innerhalb derEU-Länder gibt es allerdings noch sehr unterschiedliche Reaktionen auf dieseRichtlinien. In Deutschland wurden die Cookie-Richtlinien nicht als nationalesRecht umgesetzt. Stattdessen erfolgte die Umsetzung dieser Richtlinieweitgehend in § 15 Abs.3 des Telemediengesetzes (TMG).Wenn Siemehr über Cookies wissen möchten und technischen Dokumentationen nicht scheuen,empfehlen wir https://tools.ietf.org/html/rfc6265, dem Request for Comments derInternet Engineering Task Force (IETF) namens “HTTP State ManagementMechanism”.

15.       Speicherung persönlicher Daten

PersönlicheDaten, die Sie uns auf dieser Website elektronisch übermitteln, wie zumBeispiel Name, E-Mail-Adresse, Adresse oder andere persönlichen Angaben imRahmen der Übermittlung eines Formulars oder Kommentaren im Blog, werden vonuns gemeinsam mit dem Zeitpunkt und der IP-Adresse nur zum jeweils angegebenenZweck verwendet, sicher verwahrt und nicht an Dritte weitergegeben.Wir nutzenIhre persönlichen Daten somit nur für die Kommunikation mit jenen Besuchern,die Kontakt ausdrücklich wünschen und für die Abwicklung der auf dieserWebseite angebotenen Dienstleistungen und Produkte. Wir geben Ihre persönlichenDaten ohne Zustimmung nicht weiter, können jedoch nicht ausschließen, dassdiese Daten beim Vorliegen von rechtswidrigem Verhalten eingesehen werden.Wenn Sie unspersönliche Daten per E-Mail schicken – somit abseits dieser Webseite – könnenwir keine sichere Übertragung und den Schutz Ihrer Daten garantieren. Wirempfehlen Ihnen, vertrauliche Daten niemals unverschlüsselt per E-Mail zuübermitteln.DieRechtsgrundlage besteht nach Artikel6  Absatz 1 a DSGVO (Rechtmäßigkeit der Verarbeitung) darin, dass Sie uns die Einwilligung zurVerarbeitung der von Ihnen eingegebenen Daten geben. Sie können diesenEinwilligung jederzeit widerrufen – eine formlose E-Mail reicht aus, Sie findenunsere Kontaktdaten im Impressum.

16.       Rechte lautDatenschutzgrundverordnung

Ihnen stehenlaut den Bestimmungen der DSGVO grundsätzlich die folgende Rechte zu: Recht auf Berichtigung (Artikel     16 DSGVO) Recht auf Löschung („Recht auf     Vergessenwerden“) (Artikel 17 DSGVO) Recht auf Einschränkung der     Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO) Recht auf Benachrichtigung –     Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung     personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung (Artikel     19 DSGVO) Recht auf Datenübertragbarkeit     (Artikel 20 DSGVO) Widerspruchsrecht (Artikel 21     DSGVO) Recht, nicht einer     ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich     Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden (Artikel 22     DSGVO)Wenn Sieglauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößtoder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt wordensind, können Sie sich an die Bundesbeauftragtefür den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) wenden.

17.       Auswertung des Besucherverhaltens

In derfolgenden Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, ob und wie wirDaten Ihres Besuchs dieser Website auswerten. Die Auswertung der gesammeltenDaten erfolgt in der Regel anonym und wir können von Ihrem Verhalten auf dieserWebsite nicht auf Ihre Person schließen.Mehr überMöglichkeiten dieser Auswertung der Besuchsdaten zu widersprechen erfahren Siein der folgenden Datenschutzerklärung.

18.       TLS-Verschlüsselung mit https

Wirverwenden https um Daten abhörsicher im Internet zu übertragen (Datenschutzdurch Technikgestaltung Artikel25 Absatz 1 DSGVO). Durch denEinsatz von TLS (Transport Layer Security), einem Verschlüsselungsprotokoll zursicheren Datenübertragung im Internet können wir den Schutz vertraulicher Datensicherstellen. Sie erkennen die Benutzung dieser Absicherung derDatenübertragung am kleinen Schloßsymbol links oben im Browser und derVerwendung des Schemas https (anstatt http) als Teil unserer Internetadresse.

19.       Google Maps Datenschutzerklärung

Wir benützenauf unserer Website Google Maps der Firma Google Inc. Für den europäischen Raumist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Mit Google Maps können wirIhnen Standorte besser zeigen und damit unser Service an Ihre Bedürfnisseanpassen. Durch die Verwendung von Google Maps werden Daten an Googleübertragen und auf den Google-Servern gespeichert. Hier wollen wir nun genauerdarauf eingehen, was Google Maps ist, warum wir diesen Google-Dienst inAnspruch nehmen, welche Daten gespeichert werden und wie Sie dies unterbindenkönnen.

20.         Was ist Google Maps?

Google Mapsist ein Internet-Kartendienst der Firma Google. Mit Google Maps können Sieonline über einen PC, ein Tablet oder eine App genaue Standorte von Städten,Sehenswürdigkeiten, Unterkünften oder Unternehmen suchen. Wenn Unternehmen aufGoogle My Business vertreten sind, werden neben dem Standort noch weitereInformationen über die Firma angezeigt. Um die Anfahrtsmöglichkeit anzuzeigen,können Kartenausschnitte eines Standorts mittels HTML-Code in eine Websiteeingebunden werden. Google Maps zeigt die Erdoberfläche als Straßenkarte oderals Luft- bzw. Satellitenbild. Dank der Street View Bilder und den hochwertigenSatellitenbildern sind sehr genaue Darstellungen möglich.

21.         Warum verwenden wir Google Maps auf unserer Webseite?

All unsereBemühungen auf dieser Seite verfolgen das Ziel, Ihnen eine nützliche undsinnvolle Zeit auf unserer Webseite zu bieten. Durch die Einbindung von GoogleMaps können wir Ihnen die wichtigsten Informationen zu diversen Standortenliefern. Sie sehen auf einen Blick wo wir unseren Firmensitz haben. DieWegbeschreibung zeigt Ihnen immer den besten bzw. schnellsten Weg zu uns. Siekönnen den Anfahrtsweg für Routen mit dem Auto, mit öffentlichenVerkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Fahrrad abrufen. Für uns ist dieBereitstellung von Google Maps Teil unseres Kundenservice.

22.         Welche Daten werden von Google Maps gespeichert?

Damit GoogleMaps ihren Dienst vollständig anbieten kann, muss das Unternehmen Daten vonIhnen aufnehmen und speichern. Dazu zählen unter anderem die eingegebenenSuchbegriffe, Ihre IP-Adresse und auch die Breiten- bzw. Längenkoordinaten.Benutzen Sie die Routenplaner-Funktion wird auch die eingegebene Startadressegespeichert. Diese Datenspeicherung passiert allerdings auf den Webseiten vonGoogle Maps. Wir können Sie darüber nur informieren, aber keinen Einflussnehmen. Da wir Google Maps in unsere Webseite eingebunden haben, setzt Googlemindestens ein Cookie (Name: NID) in Ihrem Browser. Dieses Cookie speichertDaten über Ihr Userverhalten. Google nutzt diese Daten in erster Linie, umeigene Dienste zu optimieren und individuelle, personalisierte Werbung für Siebereitzustellen.FolgendesCookie wird aufgrund der Einbindung von Google Maps in Ihrem Browser gesetzt:
Name: NID
Wert: 188=h26c1Ktha7fCQTx8rXgLyATyITJ321230800-5
Verwendungszweck: NID wird von Google verwendet, um Werbeanzeigen anIhre Google-Suche anzupassen. Mit Hilfe des Cookies „erinnert“ sich Google anIhre am häufigsten eingegebenen Suchanfragen oder Ihre frühere Interaktion mitAnzeigen. So bekommen Sie immer maßgeschneiderte Werbeanzeigen. Das Cookieenthält eine einzigartige ID, die Google benutzt, um Ihre persönlichenEinstellungen für Werbezwecke zu sammeln.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten
Anmerkung: Wir können bei den Angaben dergespeicherten Daten keine Vollständigkeit gewährleisten. Speziell bei derVerwendung von Cookies sind Veränderungen nie auszuschließen. Um das Cookie NIDzu identifizieren, wurde eine eigene Testseite angelegt, wo ausschließlichGoogle Maps eingebunden war.

23.         Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

DieGoogle-Server stehen in Rechenzentren auf der ganzen Welt. Die meisten Serverbefinden sich allerdings in Amerika. Aus diesem Grund werden Ihre Daten auchvermehrt in den USA gespeichert. Hier können Sie genau nachlesen wo sich dieGoogle-Rechenzentren befinden: https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de Die Datenverteilt Google auf verschiedenen Datenträgern. Dadurch sind die Datenschneller abrufbar und werden vor etwaigen Manipulationsversuchen bessergeschützt. Jedes Rechenzentrum hat auch spezielle Notfallprogramme. Wenn es zumBeispiel Probleme bei der Google-Hardware gibt oder eine Naturkatastrophe dieServer lahm legt, bleiben die Daten ziemlich sicher trotzdem geschützt.Manche Datenspeichert Google für einen festgelegten Zeitraum. Bei anderen Daten bietetGoogle lediglich die Möglichkeit, diese manuell zu löschen. Weitersanonymisiert das Unternehmen auch Informationen (wie zum Beispiel Werbedaten)in Serverprotokollen, indem es einen Teil der IP-Adresse undCookie-Informationen nach 9 bzw.18 Monaten löscht.

24.         Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Mit der 2019eingeführten automatischen Löschfunktion von Standort- und Aktivitätsdatenwerden Informationen zur Standortbestimmung und Web-/App-Aktivität – abhängigvon Ihrer Entscheidung – entweder 3 oder 18 Monate gespeichert und danngelöscht. Zudem kann man diese Daten über das Google-Konto auch jederzeitmanuell aus dem Verlauf löschen. Wenn Sie Ihre Standorterfassung vollständigverhindern wollen, müssen Sie im Google-Konto die Rubrik „Web- undApp-Aktivität“ pausieren. Klicken Sie „Daten und Personalisierung“ und dann aufdie Option „Aktivitätseinstellung“. Hier können Sie die Aktivitäten ein- oderausschalten.In IhremBrowser können Sie weiters auch einzelne Cookies deaktivieren, löschen oderverwalten. Je nach dem welchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies immeretwas anders. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies in IhremBrowser verwalten:Chrome:Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten Safari:Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari Firefox:Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt haben InternetExplorer: Löschen und Verwalten von Cookies MicrosoftEdge: Löschen und Verwalten von Cookies Falls Siegrundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll.So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie es erlauben odernicht.Google istaktiver Teilnehmer beim EU-U.S. Privacy Shield Framework, wodurch der korrekteund sichere Datentransfer persönlicher Daten geregelt wird. Mehr Informationendazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI. Wenn Sie mehr über dieDatenverarbeitung von Google erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen diehauseigene Datenschutzerklärung des Unternehmens unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

25.       Google Fonts Datenschutzerklärung

Auf unsererWebsite verwenden wir Google Fonts. Das sind die “Google-Schriften” der FirmaGoogle Inc. Für den europäischen Raum ist das Unternehmen Google IrelandLimited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Diensteverantwortlich.Für dieVerwendung von Google-Schriftarten müssen Sie sich nicht anmelden bzw. einPasswort hinterlegen. Weiters werden auch keine Cookies in Ihrem Browsergespeichert. Die Dateien (CSS, Schriftarten/Fonts) werden über dieGoogle-Domains fonts.googleapis.com und fonts.gstatic.com angefordert. LautGoogle sind die Anfragen nach CSS und Schriften vollkommen getrennt von allenanderen Google-Diensten. Wenn Sie ein Google-Konto haben, brauchen Sie keineSorge haben, dass Ihre Google-Kontodaten, während der Verwendung von GoogleFonts, an Google übermittelt werden. Google erfasst die Nutzung von CSS(Cascading Style Sheets) und der verwendeten Schriftarten und speichert dieseDaten sicher. Wie die Datenspeicherung genau aussieht, werden wir uns noch imDetail ansehen.

26.         Was sind Google Fonts?

Google Fonts(früher Google Web Fonts) ist ein Verzeichnis mit über 800 Schriftarten,die Google seinen Nutzern kostenlos zuVerfügung stellt.Viele dieserSchriftarten sind unter der SIL Open Font License veröffentlicht,während andere unter der Apache-Lizenz veröffentlicht wurden. Beidessind freie Software-Lizenzen.

27.         Warum verwenden wir Google Fonts auf unserer Webseite?

Mit GoogleFonts können wir auf unserer eigenen Webseite Schriften nutzen, doch müssen sienicht auf unseren eigenen Server hochladen. Google Fonts ist ein wichtigerBaustein, um die Qualität unserer Webseite hoch zu halten. AlleGoogle-Schriften sind automatisch für das Web optimiert und dies spartDatenvolumen und ist speziell für die Verwendung mit mobilen Endgeräten eingroßer Vorteil. Wenn Sie unsere Seite besuchen, sorgt die niedrige Dateigrößefür eine schnelle Ladezeit. Des Weiteren sind Google Fonts sichere Web Fonts.Unterschiedliche Bildsynthese-Systeme (Rendering) in verschiedenen Browsern,Betriebssystemen und mobilen Endgeräten können zu Fehlern führen. Solche Fehlerkönnen teilweise Texte bzw. ganze Webseiten optisch verzerren. Dank desschnellen Content Delivery Networks (CDN) gibt es mit Google Fonts keineplattformübergreifenden Probleme. Google Fonts unterstützt alle gängigenBrowser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari, Opera)und funktioniert zuverlässig auf den meisten modernen mobilen Betriebssystemen,einschließlich Android 2.2+ und iOS 4.2+ (iPhone, iPad, iPod). Wir verwendendie Google Fonts also, damit wir unser gesamtes Online-Service so schön undeinheitlich wie möglich darstellen können.

28.         Welche Daten werden von Google gespeichert?

Wenn Sieunsere Webseite besuchen, werden die Schriften über einen Google-Servernachgeladen. Durch diesen externen Aufruf werden Daten an die Google-Serverübermittelt. So erkennt Google auch, dass Sie bzw. Ihre IP-Adresse unsereWebseite besuchen. Die Google Fonts API wurde entwickelt, um Verwendung,Speicherung und Erfassung von Endnutzerdaten auf das zu reduzieren, was füreine ordentliche Bereitstellung von Schriften nötig ist. API steht übrigensfür „Application Programming Interface“ und dient unter anderem alsDatenübermittler im Softwarebereich.Google Fontsspeichert CSS- und Schrift-Anfragen sicher bei Google und ist somitgeschützt. Durch die gesammelten Nutzungszahlen kann Google feststellen,wie gut die einzelnen Schriften ankommen. Die Ergebnisse veröffentlicht Googleauf internen Analyseseiten, wie beispielsweise Google Analytics. Zudemverwendet Google auch Daten des eigenen Web-Crawlers, um festzustellen, welcheWebseiten Google-Schriften verwenden. Diese Daten werden in derBigQuery-Datenbank von Google Fonts veröffentlicht. Unternehmer und Entwicklernützen das Google-Webservice BigQuery, um große Datenmengen untersuchenund bewegen zu können.Zu bedenkengilt allerdings noch, dass durch jede Google Font Anfrage auch Informationenwie Spracheinstellungen, IP-Adresse, Version des Browsers,Bildschirmauflösung des Browsers und Name des Browsers automatisch an dieGoogle-Server übertragen werden. Ob diese Daten auch gespeichert werden, istnicht klar feststellbar bzw. wird von Google nicht eindeutig kommuniziert.

29.         Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Anfragen fürCSS-Assets speichert Google einen Tag lang auf seinen Servern, diehauptsächlich außerhalb der EU angesiedelt sind. Das ermöglicht uns, mithilfeeines Google-Stylesheets die Schriftarten zu nutzen. Ein Stylesheet ist eineFormatvorlage, über die man einfach und schnell z.B. das Design bzw. dieSchriftart einer Webseite ändern kann.DieFont-Dateien werden bei Google ein Jahr gespeichert. Google verfolgt damit dasZiel, die Ladezeit von Webseiten grundsätzlich zu verbessern. Wenn Millionenvon Webseiten auf die gleichen Schriften verweisen, werden sie nach dem erstenBesuch zwischengespeichert und erscheinen sofort auf allen anderen späterbesuchten Webseiten wieder. Manchmal aktualisiert Google Schriftdateien, um dieDateigröße zu reduzieren, die Abdeckung von Sprache zu erhöhen und das Designzu verbessern.

30.         Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Jene Daten,die Google für einen Tag bzw. ein Jahr speichert können nicht einfach gelöschtwerden. Die Daten werden beim Seitenaufruf automatisch an Google übermittelt.Um diese Daten vorzeitig löschen zu können, müssen Sie den Google-Support auf https://support.google.com/?hl=de&tid=321230800 kontaktieren. Datenspeicherungverhindern Sie in diesem Fall nur, wenn Sie unsere Seite nicht besuchen.Anders alsandere Web-Schriften erlaubt uns Google uneingeschränkten Zugriff auf alleSchriftarten. Wir können also unlimitiert auf ein Meer an Schriftartenzugreifen und so das Optimum für unsere Webseite rausholen. Mehr zu GoogleFonts und weiteren Fragen finden Sie auf https://developers.google.com/fonts/faq?tid=321230800. Dort geht zwar Google aufdatenschutzrelevante Angelegenheiten ein, doch wirklich detaillierteInformationen über Datenspeicherung sind nicht enthalten. Es ist relativschwierig, von Google wirklich präzise Informationen über gespeicherten Datenzu bekommen.Welche Datengrundsätzlich von Google erfasst werden und wofür diese Daten verwendet werden,können Sie auch auf https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ nachlesen.

31.       Google Fonts LokalDatenschutzerklärung

Auf unsererWebsite nutzen wir Google Fonts der Firma Google Inc. Für den europäischen Raumist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin4, Irland) verantwortlich. Wir haben die Google-Schriftarten lokal, d.h. aufunserem Webserver – nicht auf den Servern von Google – eingebunden. Dadurchgibt es keine Verbindung zu Google-Servern und somit auch keineDatenübertragung oder Speicherung.

32.         Was sind Google Fonts?

Frühernannte man Google Fonts auch Google Web Fonts. Dabei handelt es sich um eininteraktives Verzeichnis mit über 800 Schriftarten, die Google kostenlos bereitstellt. MitGoogle Fonts könnte man Schriften nutzen, ohne sie auf den eigenen Serverhochzuladen. Doch um diesbezüglich jede Informationsübertragung zuGoogle-Servern zu unterbinden, haben wir die Schriftarten auf unseren Serverheruntergeladen. Auf diese Weise handeln wir datenschutzkonform und sendenkeine Daten an Google Fonts weiter.Anders alsandere Web-Schriften erlaubt uns Google uneingeschränkten Zugriff auf alleSchriftarten. Wir können also unlimitiert auf ein Meer an Schriftartenzugreifen und so das Optimum für unsere Webseite rausholen. Mehr zu GoogleFonts und weiteren Fragen finden Sie auf https://developers.google.com/fonts/faq?tid=321230800.

33.       OpenStreetMap Datenschutzerklärung

Wir habenauf unserer Website Kartenausschnitte des Online-Kartentools „OpenStreetMap“eingebunden. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Open-Source-Mapping,welches wir über eine API (Schnittstelle) abrufen können. Angeboten wird dieseFunktion von OpenStreetMap Foundation, St John’s Innovation Centre, CowleyRoad, Cambridge, CB4 0WS, United Kingdom. Durch die Verwendung dieserKartenfunktion wird Ihre IP-Adresse an OpenStreetMap weitergeleitet. In dieserDatenschutzerklärung erfahren Sie warum wir Funktionen des Tools OpenStreetMapverwenden, wo welche Daten gespeichert werden und wie Sie dieseDatenspeicherung verhindern können.

34.         Was ist OpenStreetMap?

Das ProjektOpenStreetMap wurde 2004 ins Leben gerufen. Ziel des Projekts ist und war es,eine freie Weltkarte zu erschaffen. User sammeln weltweit Daten etwa überGebäude, Wälder, Flüsse und Straßen. So entstand über die Jahre eineumfangreiche, von Usern selbst erstellte digitale Weltkarte. Selbstverständlichist die Karte, nicht vollständig, aber in den meisten Regionen mit sehr vielenDaten ausgestattet.

35.         Warum verwenden wir OpenStreetMap auf unserer Website?

UnsereWebsite soll Ihnen in erster Linie hilfreich sein. Und das ist sie aus unsererSicht immer dann, wenn man Information schnell und einfach findet. Da geht esnatürlich einerseits um unsere Dienstleistungen und Produkte, andererseitssollen Ihnen auch weitere hilfreiche Informationen zur Verfügung stehen.Deshalb nutzen wir auch den Kartendienst OpenStreetMap. Denn so können wirIhnen beispielsweise genau zeigen, wie Sie unsere Firma finden. Die Karte zeigtIhnen den besten Weg zu uns und Ihre Anfahrt wird zum Kinderspiel.

36.         Welche Daten werden von OpenStreetMap gespeichert?

Wenn Sieeine unserer Webseiten besuchen, die OpenStreetMap anbietet, werden Nutzerdatenan den Dienst übermittelt und dort gespeichert. OpenStreetMap sammelt etwaInformationen über Ihre Interaktionen mit der digitalen Karte, Ihre IP-Adresse,Daten zu Ihrem Browser, Gerätetyp, Betriebssystem und an welchem Tag und zuwelcher Uhrzeit Sie den Dienst in Anspruch genommen haben. Dafür wird auchTracking-Software zur Aufzeichnung von Userinteraktionen verwendet. DasUnternehmen gibt hier in der eigenen Datenschutzerklärung das Analysetool„Piwik“ an.Dieerhobenen Daten sind in Folge den entsprechenden Arbeitsgruppen derOpenStreetMap Foundation zugänglich. Laut dem Unternehmen werden persönlicheDaten nicht an andere Personen oder Firmen weitergegeben, außer dies istrechtlich notwendig. Der Drittanbieter Piwik speichert zwar Ihre IP-Adresse,allerdings in gekürzter Form.FolgendesCookie kann in Ihrem Browser gesetzt werden, wenn Sie mit OpenStreetMap aufunserer Website interagieren:

Name: _osm_location
Wert: 9.63312%7C52.41500%7C17%7CM
Verwendungszweck: Das Cookie wird benötigt, um die Inhalte vonOpenStreetMap zu entsperren.
Ablaufdatum: nach 10 JahrenWenn Siesich das Vollbild der Karte ansehen wollen, werden Sie auf dieOpenStreetMap-Website verlinkt. Dort können unter anderem folgende Cookies inIhrem Browser gespeichert werden:

Name: _osm_totp_token
Wert: 148253321230800-2
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird benutzt, um die Bedienung desKartenausschnitts zu gewährleisten.
Ablaufdatum: nach einer Stunde

Name: _osm_session
Wert: 1d9bfa122e0259d5f6db4cb8ef653a1c
Verwendungszweck: Mit Hilfe des Cookies können Sitzungsinformationen(also Userverhalten) gespeichert werden.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: _pk_id.1.cf09
Wert: 4a5.1593684142.2.1593688396.1593688396321230800-9
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird von Piwik gesetzt, um Userdaten wieetwa das Klickverhalten zu speichern bzw. zu messen.
Ablaufdatum: nach einem Jahr

37.         Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

DieAPI-Server, die Datenbanken und die Server von Hilfsdiensten befinden sichderzeit im Vereinten Königreich (Großbritannien und Nordirland) und in denNiederlanden. Ihre IP-Adresse und Userinformationen, die in gekürzter Formdurch das Webanalysetool Piwik gespeichert werden, werden nach 180 Tagen wiedergelöscht.

38.         Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie habenjederzeit das Recht auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen und Einspruchgegen die Nutzung und Verarbeitung zu erheben. Cookies, die von OpenStreetMapmöglicherweise gesetzt werden, können Sie in Ihrem Browser jederzeit verwalten,löschen oder deaktivieren. Dadurch wird allerdings der Dienst nicht mehr imvollen Ausmaß funktionieren. Bei jedem Browser funktioniert die Verwaltung,Löschung oder Deaktivierung von Cookies etwas anders. Im Folgenden finden SieLinks zu den Anleitungen der bekanntesten Browser:Chrome:Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten Safari:Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari Firefox:Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt haben InternetExplorer: Löschen und Verwalten von Cookies MicrosoftEdge: Löschen und Verwalten von Cookies Wenn Siemehr über die Datenverarbeitung durch OpenStreetMap erfahren wollen, empfehlenwir Ihnen die Datenschutzerklärung des Unternehmens unter https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Privacy_Policy.

39.       Google Analytics Datenschutzerklärung

Wirverwenden auf unserer Website das Analyse-Tracking Tool Google Analytics (GA)des amerikanischen Unternehmens Google Inc. Für den europäischen Raum ist dasUnternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland)für alle Google-Dienste verantwortlich. Google Analytics sammelt Daten überIhre Handlungen auf unserer Website. Wenn Sie beispielsweise einen Linkanklicken, wird diese Aktion in einem Cookie gespeichert und an GoogleAnalytics versandt. Mithilfe der Berichte, die wir von Google Analyticserhalten, können wir unsere Website und unser Service besser an Ihre Wünscheanpassen. Im Folgenden gehen wir näher auf das Tracking Tool ein undinformieren Sie vor allem darüber, welche Daten gespeichert werden und wie Siedas verhindern können.

40.         Was ist Google Analytics?

GoogleAnalytics ist ein Trackingtool, das der Datenverkehrsanalyse unserer Websitedient. Damit Google Analytics funktioniert, wird ein Tracking-Code in den Codeunserer Website eingebaut. Wenn Sie unsere Website besuchen, zeichnet dieserCode verschiedene Handlungen auf, die Sie auf unserer Website ausführen. SobaldSie unsere Website verlassen, werden diese Daten an die Google-Analytics-Servergesendet und dort gespeichert.Googleverarbeitet die Daten und wir bekommen Berichte über Ihr Userverhalten. Dabeikann es sich unter anderem um folgende Berichte handeln: Zielgruppenberichte: Über     Zielgruppenberichte lernen wir unsere User besser kennen und wissen     genauer, wer sich für unser Service interessiert. Anzeigeberichte: Durch     Anzeigeberichte können wir unsere Onlinewerbung leichter analysieren und     verbessern. Akquisitionsberichte:     Akquisitionsberichte geben uns hilfreiche Informationen darüber, wie wir     mehr Menschen für unser Service begeistern können. Verhaltensberichte: Hier     erfahren wir, wie Sie mit unserer Website interagieren. Wir können     nachvollziehen welchen Weg Sie auf unserer Seite zurücklegen und welche     Links Sie anklicken. Conversionsberichte: Conversion     nennt man einen Vorgang, bei dem Sie aufgrund einer Marketing-Botschaft     eine gewünschte Handlung ausführen. Zum Beispiel, wenn Sie von einem     reinen Websitebesucher zu einem Käufer oder Newsletter-Abonnent werden.     Mithilfe dieser Berichte erfahren wir mehr darüber, wie unsere Marketing-Maßnahmen     bei Ihnen ankommen. So wollen wir unsere Conversionrate steigern. Echtzeitberichte: Hier erfahren     wir immer sofort, was gerade auf unserer Website passiert. Zum Beispiel     sehen wir wie viele User gerade diesen Text lesen.

41.         Warum verwenden wir Google Analytics auf unserer Webseite?

Unser Zielmit dieser Website ist klar: Wir wollen Ihnen das bestmögliche Service bieten.Die Statistiken und Daten von Google Analytics helfen uns dieses Ziel zuerreichen.Diestatistisch ausgewerteten Daten zeigen uns ein klares Bild von den Stärken undSchwächen unserer Website. Einerseits können wir unsere Seite so optimieren,dass sie von interessierten Menschen auf Google leichter gefunden wird.Andererseits helfen uns die Daten, Sie als Besucher besser zu verstehen. Wirwissen somit sehr genau, was wir an unserer Website verbessern müssen, um Ihnendas bestmögliche Service zu bieten. Die Daten dienen uns auch, unsere Werbe-und Marketing-Maßnahmen individueller und kostengünstiger durchzuführen.Schließlich macht es nur Sinn, unsere Produkte und Dienstleistungen Menschen zuzeigen, die sich dafür interessieren.

42.         Welche Daten werden von Google Analytics gespeichert?

GoogleAnalytics erstellt mithilfe eines Tracking-Codes eine zufällige, eindeutige ID,die mit Ihrem Browser-Cookie verbunden ist. So erkennt Sie Google Analytics alsneuen User. Wenn Sie das nächste Mal unsere Seite besuchen, werden Sie als„wiederkehrender“ User erkannt. Alle gesammelten Daten werden gemeinsam mitdieser User-ID gespeichert. So ist es überhaupt erst möglich pseudonymeUserprofile auszuwerten.DurchKennzeichnungen wie Cookies und App-Instanz-IDs werden Ihre Interaktionen aufunserer Website gemessen. Interaktionen sind alle Arten von Handlungen, die Sieauf unserer Website ausführen. Wenn Sie auch andere Google-Systeme (wie z.B.ein Google-Konto) nützen, können über Google Analytics generierte Daten mitDrittanbieter-Cookies verknüpft werden. Google gibt keine GoogleAnalytics-Daten weiter, außer wir als Websitebetreiber genehmigen das. Zu Ausnahmenkann es kommen, wenn es gesetzlich erforderlich ist.FolgendeCookies werden von Google Analytics verwendet:

Name: _ga
Wert: 2.1326744211.152321230800-5
Verwendungszweck: Standardmäßig verwendet analytics.js das Cookie _ga,um die User-ID zu speichern. Grundsätzlich dient es zur Unterscheidung derWebseitenbesucher.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: _gid
Wert: 2.1687193234.152321230800-1
Verwendungszweck: Das Cookie dient auch zur Unterscheidung derWebseitenbesucher.
Ablaufdatum: nach 24 Stunden

Name: _gat_gtag_UA_<property-id>
Wert: 1
Verwendungszweck: Wird zum Senken der Anforderungsrate verwendet. WennGoogle Analytics über den Google Tag Manager bereitgestellt wird, erhält dieserCookie den Namen _dc_gtm_ <property-id>.
Ablaufdatum: nach 1 Minute

Name: AMP_TOKEN
Wert: keine Angaben
Verwendungszweck: Das Cookie hat einen Token, mit dem eine User ID vomAMP-Client-ID-Dienst abgerufen werden kann. Andere mögliche Werte weisen aufeine Abmeldung, eine Anfrage oder einen Fehler hin.
Ablaufdatum: nach 30 Sekunden bis zu einem Jahr

Name: __utma
Wert: 1564498958.1564498958.1564498958.1
Verwendungszweck: Mit diesem Cookie kann man Ihr Verhalten auf derWebsite verfolgen und die Leistung messen. Das Cookie wird jedes Malaktualisiert, wenn Informationen an Google Analytics gesendet werden.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: __utmt
Wert: 1
Verwendungszweck: Das Cookie wird wie _gat_gtag_UA_<property-id>zum Drosseln der Anforderungsrate verwendet.
Ablaufdatum: nach 10 Minuten

Name: __utmb
Wert: 3.10.1564498958
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um neue Sitzungen zubestimmen. Es wird jedes Mal aktualisiert, wenn neue Daten bzw. Infos an GoogleAnalytics gesendet werden.
Ablaufdatum: nach 30 Minuten

Name: __utmc
Wert: 167421564
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um neue Sitzungen fürwiederkehrende Besucher festzulegen. Dabei handelt es sich um einSession-Cookie, und es wird nur solange gespeichert, bis Sie den Browser wiederschließen.
Ablaufdatum: Nach Schließung des Browsers

Name: __utmz
Wert: m|utmccn=(referral)|utmcmd=referral|utmcct=/
Verwendungszweck: Das Cookie wird verwendet, um die Quelle desBesucheraufkommens auf unserer Website zu identifizieren. Das heißt, das Cookiespeichert, von wo Sie auf unsere Website gekommen sind. Das kann eine andereSeite bzw. eine Werbeschaltung gewesen sein.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

Name: __utmv
Wert: keine Angabe
Verwendungszweck: Das Cookie wird verwendet, um benutzerdefinierteUserdaten zu speichern. Es wird immer aktualisiert, wenn Informationen anGoogle Analytics gesendet werden.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren
Anmerkung: Diese Aufzählung kann keinenAnspruch auf Vollständigkeit erheben, da Google die Wahl seiner Cookies immerwieder verändert.Hier zeigenwir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Daten, die mit Google Analyticserhoben werden:
Heatmaps: Google legt sogenannte Heatmaps an.Über Heatmaps sieht man genau jene Bereiche, die Sie anklicken. So bekommen wirInformationen, wo Sie auf unserer Seite „unterwegs“ sind.

Sitzungsdauer: Als Sitzungsdauer bezeichnet Googledie Zeit, die Sie auf unserer Seite verbringen, ohne die Seite zu verlassen.Wenn Sie 20 Minuten inaktiv waren, endet die Sitzung automatisch.

Absprungrate (engl. Bouncerate): Von einemAbsprung ist die Rede, wenn Sie auf unserer Website nur eine Seite ansehen unddann unsere Website wieder verlassen.

Kontoerstellung: Wenn Sie auf unserer Website einKonto erstellen bzw. eine Bestellung machen, erhebt Google Analytics dieseDaten.IP-Adresse: Die IP-Adresse wird nur ingekürzter Form dargestellt, damit keine eindeutige Zuordnung möglich ist.Standort: Über die IP-Adresse kann das Landund Ihr ungefährer Standort bestimmt werden. Diesen Vorgang bezeichnet man auchals IP- Standortbestimmung.

TechnischeInformationen: Zu dentechnischen Informationen zählen unter anderem Ihr Browsertyp, IhrInternetanbieter oder Ihre Bildschirmauflösung.

Herkunftsquelle: Google Analytics beziehungsweiseuns, interessiert natürlich auch über welche Website oder welche Werbung Sieauf unsere Seite gekommen sind.WeitereDaten sind Kontaktdaten, etwaige Bewertungen, das Abspielen von Medien (z.B.,wenn Sie ein Video über unsere Seite abspielen), das Teilen von Inhalten überSocial Media oder das Hinzufügen zu Ihren Favoriten. Die Aufzählung hat keinenVollständigkeitsanspruch und dient nur zu einer allgemeinen Orientierung derDatenspeicherung durch Google Analytics.

43.         Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Google hatIhre Server auf der ganzen Welt verteilt. Die meisten Server befinden sich inAmerika und folglich werden Ihre Daten meist auf amerikanischen Serverngespeichert. Hier können Sie genau nachlesen wo sich die Google-Rechenzentrenbefinden: https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de Ihre Datenwerden auf verschiedenen physischen Datenträgern verteilt. Das hat den Vorteil,dass die Daten schneller abrufbar sind und vor Manipulation besser geschütztsind. In jedem Google-Rechenzentrum gibt es entsprechende Notfallprogramme fürIhre Daten. Wenn beispielsweise die Hardware bei Google ausfällt oderNaturkatastrophen Server lahmlegen, bleibt das Risiko einer Dienstunterbrechungbei Google dennoch gering.Standardisiertist bei Google Analytics eine Aufbewahrungsdauer Ihrer Userdaten von 26 Monateneingestellt. Dann werden Ihre Userdaten gelöscht. Allerdings haben wir dieMöglichkeit, die Aufbewahrungsdauer von Nutzdaten selbst zu wählen. Dafürstehen uns fünf Varianten zur Verfügung: Löschung nach 14 Monaten Löschung nach 26 Monaten Löschung nach 38 Monaten Löschung nach 50 Monaten Keine automatische LöschungWenn derfestgelegte Zeitraum abgelaufen ist, werden einmal im Monat die Daten gelöscht.Diese Aufbewahrungsdauer gilt für Ihre Daten, die mit Cookies, Usererkennungund Werbe-IDs (z.B. Cookies der DoubleClick-Domain) verknüpft sind.Berichtergebnisse basieren auf aggregierten Daten und werden unabhängig vonNutzerdaten gespeichert. Aggregierte Daten sind eine Zusammenschmelzung vonEinzeldaten zu einer größeren Einheit.

44.         Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Nach demDatenschutzrecht der Europäischen Union haben Sie das Recht, Auskunft über IhreDaten zu erhalten, sie zu aktualisieren, zu löschen oder einzuschränken.Mithilfe des Browser-Add-ons zur Deaktivierung von Google Analytics-JavaScript(ga.js, analytics.js, dc.js) verhindern Sie, dass Google Analytics Ihre Datenverwendet. Das Browser-Add-on können Sie unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de runterladen und installieren.Beachten Sie bitte, dass durch dieses Add-on nur die Datenerhebung durch GoogleAnalytics deaktiviert wird.Falls Sie grundsätzlichCookies (unabhängig von Google Analytics) deaktivieren, löschen oder verwaltenwollen, gibt es für jeden Browser eine eigene Anleitung:Chrome:Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten Safari:Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari Firefox:Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt haben InternetExplorer: Löschen und Verwalten von Cookies MicrosoftEdge: Löschen und Verwalten von Cookies GoogleAnalytics ist aktiver Teilnehmer beim EU-U.S. Privacy Shield Framework, wodurchder korrekte und sichere Datentransfer persönlicher Daten geregelt wird. MehrInformationen dazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&tid=321230800. Wir hoffen wir konnten Ihnen diewichtigsten Informationen rund um die Datenverarbeitung von Google Analyticsnäherbringen. Wenn Sie mehr über den Tracking-Dienst erfahren wollen, empfehlenwir diese beiden Links: http://www.google.com/analytics/terms/de.html und https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

45.       Google Analytics IP-Anonymisierung

Wir habenauf dieser Webseite die IP-Adressen-Anonymisierung von Google Analyticsimplementiert. Diese Funktion wurde von Google entwickelt, damit dieseWebseite die geltenden Datenschutzbestimmungen und Empfehlungen der lokalenDatenschutzbehörden einhalten kann, wenn diese eine Speicherung dervollständigen IP-Adresse untersagen. Die Anonymisierung bzw. Maskierung der IPfindet statt, sobald die IP-Adressen im GoogleAnalytics-Datenerfassungsnetzwerk eintreffen und bevor eine Speicherung oderVerarbeitung der Daten stattfindet.MehrInformationen zur IP-Anonymisierung finden Sie auf https://support.google.com/analytics/answer/2763052?hl=de.

46.       Google Analytics Berichte zudemografischen Merkmalen und Interessen

Wir haben inGoogle Analytics die Funktionen für Werbeberichte eingeschaltet. Die Berichtezu demografischen Merkmalen und Interessen enthalten Angaben zu Alter,Geschlecht und Interessen. Damit können wir uns – ohne diese Daten einzelnenPersonen zuordnen zu können – ein besseres Bild von unseren Nutzern machen.Mehr über die Werbefunktionen erfahren Sie auf https://support.google.com/analytics/answer/3450482?hl=de_AT&utm_id=ad.Sie könnendie Nutzung der Aktivitäten und Informationen Ihres Google Kontos unter“Einstellungen für Werbung” auf https://adssettings.google.com/authenticated per Checkbox beenden.

47.       Google Analytics Deaktivierungslink

Wenn Sie auffolgenden Deaktivierungslink klicken, können Sie verhindern, dass Googleweitere Besuche auf dieser Webseite erfasst. Achtung: Das Löschen von Cookies,die Nutzung des Inkognito/Privatmodus Ihres Browsers, oder die Nutzung einesanderen Browsers führt dazu, dass wieder Daten erhoben werden.Google Analytics deaktivieren

48.       Google Analytics Zusatz zurDatenverarbeitung

Wir habenmit Google einen Direktkundenvertrag zur Verwendung von Google Analyticsabgeschlossen, indem wir den “Zusatz zur Datenverarbeitung” in Google Analyticsakzeptiert haben.Mehr überden Zusatz zur Datenverarbeitung für Google Analytics finden Sie hier: https://support.google.com/analytics/answer/3379636?hl=de&utm_id=ad

49.       Google Analytics Google-SignaleDatenschutzerklärung

Wir haben inGoogle Analytics die Google-Signale aktiviert. So werden die bestehendenGoogle-Analytics-Funktionen (Werbeberichte, Remarketing, gerätübergreifende Berichteund Berichte zu Interessen und demografische Merkmale) aktualisiert, umzusammengefasste und anonymisierte Daten von Ihnen zu erhalten, sofern Siepersonalisierte Anzeigen in Ihrem Google-Konto erlaubt haben.Dasbesondere daran ist, dass es sich dabei um ein Cross-Device-Tracking handelt.Das heißt Ihre Daten können geräteübergreifend analysiert werden. Durch dieAktivierung von Google-Signale werden Daten erfasst und mit dem Google-Kontoverknüpft. Google kann dadurch zum Beispiel erkennen, wenn Sie auf unsereWebseite über ein Smartphone ein Produkt ansehen und erst später über einenLaptop das Produkt kaufen. Dank der Aktivierung von Google-Signale können wirgerätübergreifende Remarketing-Kampagnen starten, die sonst in dieser Formnicht möglich wären. Remarketing bedeutet, dass wir Ihnen auch auf anderenWebseiten unser Angebot zeigen können.In GoogleAnalytics werden zudem durch die Google-Signale weitere Besucherdaten wieStandort, Suchverlauf, YouTube-Verlauf und Daten über Ihre Handlungen aufunserer Webseite, erfasst. Wir erhalten dadurch von Google bessereWerbeberichte und nützlichere Angaben zu Ihren Interessen und demografischenMerkmalen. Dazu gehören Ihr Alter, welche Sprache sie sprechen, wo Sie wohnenoder welchem Geschlecht Sie angehören. Weiters kommen auch noch sozialeKriterien wie Ihr Beruf, Ihr Familienstand oder Ihr Einkommen hinzu. All dieseMerkmal helfen Google Analytics Personengruppen bzw. Zielgruppen zu definieren.Die Berichtehelfen uns auch Ihr Verhalten, Ihre Wünsche und Interessen besser einschätzenzu können. Dadurch können wir unsere Dienstleistungen und Produkte für Sieoptimieren und anpassen. Diese Daten laufen standardmäßig nach 26 Monatenab. Bitte beachten Sie, dass diese Datenerfassung nur erfolgt, wenn Sie personalisierteWerbung in Ihrem Google-Konto zugelassen haben. Es handelt sich dabei immer umzusammengefasste und anonyme Daten und nie um Daten einzelner Personen. InIhrem Google-Konto können Sie diese Daten verwalten bzw. auch löschen.

50.       Facebook-Pixel Datenschutzerklärung

Wirverwenden auf unserer Webseite das Facebook-Pixel von Facebook. Dafür haben wireinen Code auf unserer Webseite implementiert. Der Facebook-Pixel ist einAusschnitt aus JavaScript-Code, der eine Ansammlung von Funktionen lädt, mit denenFacebook Ihre Userhandlungen verfolgen kann, sofern Sie über Facebook-Ads aufunsere Webseite gekommen sind. Wenn Sie beispielsweise ein Produkt auf unsererWebseite erwerben, wird das Facebook-Pixel ausgelöst und speichert IhreHandlungen auf unserer Webseite in einem oder mehreren Cookies. Diese Cookiesermöglichen es Facebook Ihre Userdaten (Kundendaten wie IP-Adresse, User-ID)mit den Daten Ihres Facebook-Kontos abzugleichen. Dann löscht Facebook dieseDaten wieder. Die erhobenen Daten sind für uns anonym und nicht einsehbar undwerden nur im Rahmen von Werbeanzeigenschaltungen nutzbar. Wenn Sie selbstFacebook-User sind und angemeldet sind, wird der Besuch unserer Webseiteautomatisch Ihrem Facebook-Benutzerkonto zugeordnet.Wir wollenunsere Dienstleistungen bzw. Produkte nur jenen Menschen zeigen, die sich auchwirklich dafür interessieren. Mithilfe von Facebook-Pixel können unsereWerbemaßnahmen besser auf Ihre Wünsche und Interessen abgestimmt werden. Sobekommen Facebook-User (sofern sie personalisierte Werbung erlaubt haben)passende Werbung zu sehen. Weiters verwendet Facebook die erhobenen Daten zuAnalysezwecken und eigenen Werbeanzeigen.Im Folgendenzeigen wir Ihnen jene Cookies, die durch das Einbinden von Facebook-Pixel aufeiner Testseite gesetzt wurden. Bitte beachten Sie, dass dies nurBeispiel-Cookies sind. Je nach Interaktion auf unserer Webseite werdenunterschiedliche Cookies gesetzt.

Name: _fbp
Wert: fb.1.1568287647279.257405483-6321230800-7
Verwendungszweck: Dieses Cookie verwendet Facebook, um Werbeprodukteanzuzeigen.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Name: fr
Wert: 0aPf312HOS5Pboo2r..Bdeiuf…1.0.Bdeiuf.
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, damit Facebook-Pixelauch ordentlich funktioniert.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Name:comment_author_50ae8267e2bdf1253ec1a5769f48e062321230800-3
Wert: Name des Autors
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert den Text und den Namen einesUsers, der beispielsweise einen Kommentar hinterlässt.
Ablaufdatum: nach 12 Monaten

Name:comment_author_url_50ae8267e2bdf1253ec1a5769f48e062
Wert: https%3A%2F%2Fwww.testseite…%2F (URL des Autors)
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert die URL der Website, die derUser in einem Textfeld auf unserer Webseite eingibt.
Ablaufdatum: nach 12 Monaten

Name:comment_author_email_50ae8267e2bdf1253ec1a5769f48e062
Wert: E-Mail-Adresse des Autors
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert die E-Mail-Adresse des Users,sofern er sie auf der Website bekannt gegeben hat.
Ablaufdatum: nach 12 Monaten
Anmerkung: Die oben genannten Cookies beziehensich auf ein individuelles Userverhalten. Speziell bei der Verwendung vonCookies sind Veränderungen bei Facebook nie auszuschließen.Sofern Siebei Facebook angemeldet sind, können Sie Ihre Einstellungen für Werbeanzeigenunter https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen selbst verändern. Falls Siekein Facebook-User sind, können Sie auf http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/ grundsätzlich Ihre nutzungsbasierteOnline-Werbung verwalten. Dort haben Sie die Möglichkeit, Anbieter zudeaktivieren bzw. zu aktivieren.Wenn Siemehr über den Datenschutz von Facebook erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen dieeigenen Datenrichtlinien des Unternehmens auf https://www.facebook.com/policy.php.

51.       Facebook Automatischer erweiterter Abgleich Datenschutzerklärung

Wir haben imRahmen der Facebook-Pixel-Funktion auch den automatischen erweiterten Abgleich(engl. Automatic Advanced Matching) aktiviert. Diese Funktion des Pixelsermöglicht uns, gehashte E-Mails, Namen, Geschlecht, Stadt, Bundesland,Postleitzahl und Geburtsdatum oder Telefonnummer als zusätzliche Informationenan Facebook zu senden, sofern Sie uns diese Daten zur Verfügung gestellt haben.Diese Aktivierung ermöglicht uns Werbekampagnen auf Facebook noch genauer aufMenschen, die sich für unsere Dienstleistungen oder Produkte interessieren,anzupassen.

52.       Google Tag Manager Datenschutzerklärung

Für unsereWebsite verwenden wir den Google Tag Manager des Unternehmens Google Inc. Fürden europäischen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House,Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. DieserTag Manager ist eines von vielen hilfreichen Marketing-Produkten von Google.Über den Google Tag Manager können wir Code-Abschnitte von diversenTrackingtools, die wir auf unserer Webseite verwenden, zentral einbauen undverwalten.In dieserDatenschutzerklärung wollen wir Ihnen genauer erklären was der Google TagManager macht, warum wir ihn verwenden und in welcher Form Daten verarbeitetwerden.

53.         Was ist der Google Tag Manager?

Der GoogleTag Manager ist ein Organisationstool, mit dem wir Webseiten-Tags zentral undüber eine Benutzeroberfläche einbinden und verwalten können. Als Tagsbezeichnet man kleine Code-Abschnitte, die beispielsweise Ihre Aktivitäten aufunserer Webseite aufzeichnen (tracken). Dafür werden JavaScript-Code-Abschnittein den Quelltext unserer Seite eingesetzt. Die Tags stammen oft vongoogle-internen Produkten wie Google Ads oder Google Analytics, aber auch Tagsvon anderen Unternehmen können über den Manager eingebunden und verwaltetwerden. Solche Tags übernehmen unterschiedliche Aufgaben. Sie könnenBrowserdaten sammeln, Marketingtools mit Daten füttern, Buttons einbinden,Cookies setzen und auch Nutzer über mehrere Webseiten hinweg verfolgen.

54.         Warum verwenden wir den Google Tag Manager für unserer Webseite?

Wie sagt manso schön: Organisation ist die halbe Miete! Und das betrifft natürlich auch diePflege unserer Webseite. Um unsere Webseite für Sie und alle Menschen, die sichfür unsere Produkte und Dienstleistungen interessieren, so gut wie möglich zugestalten, brauchen wir diverse Trackingtools wie beispielsweise GoogleAnalytics. Die erhobenen Daten dieser Tools zeigen uns, was Sie am meisteninteressiert, wo wir unsere Leistungen verbessern können und welchen Menschenwir unsere Angebote noch zeigen sollten. Und damit dieses Trackingfunktioniert, müssen wir entsprechende JavaScript-Codes in unsere Webseiteeinbinden. Grundsätzlich könnten wir jeden Code-Abschnitt der einzelnenTracking-Tools separat in unseren Quelltext einbauen. Das erfordert allerdingsrelativ viel Zeit und man verliert leicht den Überblick. Darum nützen wir denGoogle Tag Manager. Wir können die nötigen Skripte einfach einbauen und voneinem Ort aus verwalten. Zudem bietet der Google Tag Manager eine leicht zubedienende Benutzeroberfläche und man benötigt keine Programmierkenntnisse. Soschaffen wir es, Ordnung in unserem Tag-Dschungel zu halten.

55.         Welche Daten werden vom Google Tag Manager gespeichert?

Der TagManager selbst ist eine Domain, die keine Cookies setzt und keine Datenspeichert. Er fungiert als bloßer „Verwalter“ der implementierten Tags. DieDaten erfassen die einzelnen Tags der unterschiedlichen Web-Analysetools. DieDaten werden im Google Tag Manager quasi zu den einzelnen Tracking-Toolsdurchgeschleust und nicht gespeichert.Ganz anderssieht das allerdings mit den eingebundenen Tags der verschiedenenWeb-Analysetools, wie zum Beispiel Google Analytics, aus. Je nach Analysetoolwerden meist mit Hilfe von Cookies verschiedene Daten über Ihr Webverhaltengesammelt, gespeichert und verarbeitet. Dafür lesen Sie bitte unsereDatenschutztexte zu den einzelnen Analyse- und Trackingtools, die wir aufunserer Webseite verwenden.In denKontoeinstellungen des Tag Managers haben wir Google erlaubt, dass Googleanonymisierte Daten von uns erhält. Dabei handelt es sich aber nur um dieVerwendung und Nutzung unseres Tag Managers und nicht um Ihre Daten, die überdie Code-Abschnitte gespeichert werden. Wir ermöglichen Google und anderen,ausgewählte Daten in anonymisierter Form zu erhalten. Wir stimmen somit deranonymen Weitergabe unseren Website-Daten zu. Welche zusammengefassten undanonymen Daten genau weitergeleitet werden, konnten wir – trotz langerRecherche – nicht in Erfahrung bringen. Auf jeden Fall löscht Google dabei alleInfos, die unsere Webseite identifizieren könnten. Google fasst die Daten mitHunderten anderen anonymen Webseiten-Daten zusammen und erstellt, im Rahmen vonBenchmarking-Maßnahmen, Usertrends. Bei Benchmarking werden eigene Ergebnissemit jenen der Mitbewerber verglichen. Auf Basis der erhobenen Informationenkönnen Prozesse optimiert werden.

56.         Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Wenn GoogleDaten speichert, dann werden diese Daten auf den eigenen Google-Serverngespeichert. Die Server sind auf der ganzen Welt verteilt. Die meisten befindensich in Amerika. Unter https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de können Sie genau nachlesen, wo sichdie Google-Server befinden.Wie langedie einzelnen Tracking-Tools Daten von Ihnen speichern, entnehmen Sie unserenindividuellen Datenschutztexten zu den einzelnen Tools.

57.         Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Der GoogleTag Manager selbst setzt keine Cookies, sondern verwaltet Tags verschiedenerTracking-Webseiten. In unseren Datenschutztexten zu den einzelnenTracking-Tools, finden Sie detaillierte Informationen wie Sie Ihre Datenlöschen bzw. verwalten können.Google istaktiver Teilnehmer beim EU-U.S. Privacy Shield Framework, wodurch der korrekteund sichere Datentransfer persönlicher Daten geregelt wird. Mehr Informationendazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&tid=321230800. Wenn Sie mehr über den Google TagManager erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen die FAQs unter https://www.google.com/intl/de/tagmanager/faq.html.

58.       Google Site Kit Datenschutzerklärung

Wir haben inunsere Website das WordPress-Plugin Google Site Kit des amerikanischenUnternehmens Google Inc. eingebunden. Für den europäischen Raum ist dasUnternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4,Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Mit Google Site Kit können wirschnell und einfach Statistiken, die aus diversen Google-Produkten wie GoogleAnalytics stammen, direkt in unserem WordPress-Dashboard ansehen. Das Toolbeziehungsweise die in Google Site Kit eingebundenen Tools sammeln unteranderem auch personenbezogene Daten von Ihnen. In dieser Datenschutzerklärungerklären wir Ihnen, warum wir Google Site Kit verwenden, wie lange und wo Datengespeichert werden und welche weiteren Datenschutztexte in diesem Zusammenhangfür Sie relevant sind.

59.         Was ist Google Site Kit?

Google SiteKit ist ein Plugin für das Content-Management-System WordPress. Mit diesemPlugin können wir wichtige Statistiken zur Websiteanalyse direkt in unseremDashboard ansehen. Dabei handelt es sich um Statistiken, die von anderenGoogle-Produkten erhoben werden. Allen voran von Google Analytics. Neben GoogleAnalytics können auch noch die Services Google Search Console, Page SpeedInsight, Google AdSense, Google Optimize und Google Tag Manager mit Google SiteKit verknüpft werden.

60.         Warum verwenden wir Google Site Kit auf unserer Website?

AlsDienstleister ist es unsere Aufgabe, Ihnen auf unserer Website das bestmöglicheErlebnis zu bieten. Sie sollen sich auf unserer Website wohl fühlen und schnellund einfach genau das finden, was Sie suchen. Statistische Auswertungen helfenuns dabei, sie besser kennen zu lernen und unser Angebot an Ihre Wünsche undInteressen anzupassen. Für diese Auswertungen nutzen wir verschiedeneGoogle-Tools. Site Kit erleichtert diesbezüglich unsere Arbeit sehr, weil wirdie Statistiken der Google-Produkte gleich im Dashboard ansehen und analysierenkönnen. Wir müssen uns also nicht mehr für das jeweilige Tool extra anmelden.Site Kit bietet somit immer einen guten Überblick über die wichtigstenAnalyse-Daten.

61.         Welche Daten werden von Google Site Kit gespeichert?

Wenn Sie imCookie-Hinweis (auch Script oder Banner genannt) Trackingtools aktiv zugestimmthaben, werden durch Google-Produkte wie Google Analytics Cookies gesetzt und Datenvon Ihnen, etwa über Ihr Userverhalten, an Google gesendet, dort gespeichertund verarbeitet. Darunter werden auch personenbezogen Daten wie Ihre IP-Adressegespeichert.Für genauereInformationen zu den einzelnen Diensten haben wir eigenen Textabschnitte indieser Datenschutzerklärung. Sehen Sie sich beispielsweise unsereDatenschutzerklärung zu Google Analytics an. Hier gehen wir sehr genau auf dieerhobenen Daten ein. Sie erfahren wie lange Google Analytics Daten speichert,verwaltet und verarbeitet, welche Cookies zum Einsatz kommen können und wie Siedie Datenspeicherung verhindern. Ebenso haben wir auch für weitereGoogle-Dienste wie etwa den Google Tag Manager oder Google AdSense eigeneDatenschutzerklärungen mit umfassenden Informationen.Im Folgendenzeigen wir Ihnen beispielhafte Google-Analytics-Cookies, die in Ihrem Browsergesetzt werden können, sofern Sie der Datenverarbeitung durch Googlegrundsätzlich zugestimmt haben. Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesenCookies lediglich um eine Auswahl handelt:

Name: _ga
Wert:2.1326744211.152321230800-2
Verwendungszweck: Standardmäßig verwendet analytics.js das Cookie _ga,um die User-ID zu speichern. Grundsätzlich dient es zur Unterscheidung derWebsitenbesucher.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: _gid
Wert:2.1687193234.152321230800-7
Verwendungszweck: Auch dieses Cookie dient der Unterscheidung vonWebsitesbesuchern.
Ablaufdatum: nach 24 Stunden

Name: _gat_gtag_UA_<property-id>
Wert: 1
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird zum Senken der Anforderungsrateverwendet.
Ablaufdatum: nach 1 Minute

62.         Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Googlespeichert erhobene Daten auf eigenen Google-Servern, die weltweit verteiltsind. Die meisten Server befinden sich in den Vereinigten Staaten und daher istes leicht möglich, dass Ihre Daten auch dort gespeichert werden. Auf https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de sehen Sie genau, wo das UnternehmenServer bereitstellt.Daten, diedurch Google Analytics erhoben werden, werden standardisiert 26 Monateaufbewahrt. Im Anschluss werden Ihre Userdaten gelöscht. Die Aufbewahrungsdauergilt für alle Daten, die mit Cookies, Usererkennung und Werbe-IDs verknüpftsind.

63.         Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie habenimmer das Recht, Auskunft über Ihre Daten zu erhalten, Ihre Daten löschen,berichtigen oder einschränken zu lassen. Zudem können Sie auch in Ihrem BrowserCookies jederzeit deaktivieren, löschen oder verwalten. Hier zeigen wir Ihnendie entsprechenden Anleitungen der gängigsten Browser:Chrome:Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten Safari:Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari Firefox:Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt haben InternetExplorer: Löschen und Verwalten von Cookies MicrosoftEdge: Löschen und Verwalten von Cookies Google istaktiver Teilnehmer beim EU-U.S. Privacy Shield Framework, wodurch der korrekteund sichere Datentransfer persönlicher Daten geregelt wird. Mehr Informationendazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&tid=321230800. Um mehr über die Datenverarbeitungdurch Google zu erfahren, empfehlen wir Ihnen die umfassendenDatenschutzrichtlinien von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

64.       Newsletter Datenschutzerklärung

Wenn Siesich für unseren Newsletter eintragen übermitteln Sie die oben genanntenpersönlichen Daten und geben uns das Recht Sie per E-Mail zu kontaktieren. Dieim Rahmen der Anmeldung zum Newsletter gespeicherten Daten nutzen wirausschließlich für unseren Newsletter und geben diese nicht weiter. Sollten Siesich vom Newsletter abmelden – Sie finden den Link dafür in jedem Newsletterganz unten – dann löschen wir alle Daten die mit der Anmeldung zum Newslettergespeichert wurden.  

65.       Google AdSense Datenschutzerklärung

Wirverwenden auf dieser Website Google AdSense. Das ist ein Anzeigenprogramm derFirma Google Inc. In Europa ist das Unternehmen Google Ireland Limited (GordonHouse, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich.Mit Google AdSense können wir auf dieser Webseite Werbeanzeigen einblenden, diezu unserem Thema passen. So bieten wir Ihnen Anzeigen, die im Idealfall einenrichtigen Mehrwert für Sie darstellen. Im Zuge dieser Datenschutzerklärung überGoogle AdSense erklären wir Ihnen, warum wir Google AdSense auf unsererWebseite verwenden, welche Daten von Ihnen verarbeitet und gespeichert werdenund wie Sie diese Datenspeicherung unterbinden können.

66.         Was ist Google AdSense?

DasWerbeprogramm Google AdSense gibt es mittlerweile seit 2003. Im Gegensatz zuGoogle Ads (früher: Google AdWords) kann man hier nicht selbst Werbungschalten. Über Google AdSense werden Werbeanzeigen auf Webseiten, wie zumBeispiel auf unserer, ausgespielt. Der größte Vorteil dieses Werbedienstes imVergleich zu manch anderen ist, dass Ihnen Google AdSense nur Anzeigen zeigt,die zu unseren Inhalten passen. Google hat einen eigenen Algorithmus, derberechnet, welche Werbeanzeigen Sie zu Gesicht bekommen. Natürlich wollen wirIhnen nur Werbung bieten, die Sie auch interessiert und Ihnen einen Mehrwertbietet. Google überprüft anhand Ihrer Interessen bzw. Ihres Userverhaltens undanhand unseres Angebots, welche Werbeanzeigen für unsere Webseite und für unsererUser geeignet sind. An dieser Stelle wollen wir auch gleich erwähnen, dass wirfür die Auswahl der Werbeanzeigen nicht verantwortlich sind. Wir bieten mitunserer Webseite lediglich die Werbefläche an. Die Auswahl der angezeigtenWerbung trifft Google. Seit August 2013 werden die Anzeigen auch an diejeweilige Benutzeroberfläche angepasst. Das heißt, egal ob Sie von IhremSmartphone, Ihrem PC oder Laptop unsere Webseite besuchen, die Anzeigen passensich an Ihr Endgerät an.

67.         Warum verwenden wir Google AdSense auf unserer Webseite?

DasBetreiben einer hochwertigen Webseite erfordert viel Hingabe und großenEinsatz. Im Grunde sind wir mit der Arbeit an unserer Webseite nie fertig. Wirversuchen stets unsere Seite zu pflegen und so aktuell wie möglich zu halten.Natürlich wollen wir mit dieser Arbeit auch einen wirtschaftlichen Erfolgerzielen. Darum haben wir uns für Werbeanzeigen als Einnahmequelle entschieden.Das Wichtigste für uns ist allerdings, Ihren Besuch auf unserer Webseite durchdiese Anzeigen nicht zu stören. Mithilfe von Google AdSense wird Ihnen nurWerbung angeboten, die zu unseren Themen und Ihren Interessen passt.Ähnlich wiebei der Google-Indexierung für eine Webseite, untersucht ein Bot denentsprechenden Content und die entsprechenden Angebote unserer Webseite. Dannwerden die Werbeanzeigen inhaltlich angepasst und auf der Webseite präsentiert.Neben den inhaltlichen Überschneidungen zwischen Anzeige und Webseiten-Angebotunterstützt AdSense auch interessensbezogenes Targeting. Das bedeutet, dassGoogle auch Ihre Daten dazu verwendet, um auf Sie zugeschnittene Werbunganzubieten. So erhalten Sie Werbung, die Ihnen im Idealfall einen echtenMehrwert bietet und wir haben eine höhere Chance ein bisschen etwas zuverdienen.

68.         Welche Daten werden von Google AdSense gespeichert?

Damit GoogleAdSense eine maßgeschneiderte, auf Sie angepasste Werbung anzeigen kann, werdenunter anderem Cookies verwendet. Cookies sind kleine Textdateien, die bestimmteInformationen auf Ihrem Computer speichern.In AdSensesollen Cookies bessere Werbung ermöglichen. Die Cookies enthalten keinepersonenidentifizierbaren Daten. Hierbei ist allerdings zu beachten, dassGoogle Daten wie zum Beispiel “Pseudonyme Cookie-IDs” (Name oder anderesIdentifikationsmerkmal wird durch ein Pseudonym ersetzt) oder IP-Adressen alsnicht personenidentifizierbare Informationen ansieht. Im Rahmen der DSGVOkönnen diese Daten allerdings als personenbezogene Daten gelten. Google AdSensesendet nach jeder Impression (das ist immer dann der Fall, wenn Sie eineAnzeige sehen), jedem Klick und jeder anderen Aktivität, die zu einem Aufrufder Google AdSense-Server führt, ein Cookie an den Browser. Sofern der Browserdas Cookie akzeptiert, wird es dort gespeichert.Drittanbieterkönnen im Rahmen von AdSense unter Umständen Cookies in Ihrem Browserplatzieren und auslesen bzw. Web-Beacons verwenden, um Daten zu speichern, diesie durch die Anzeigenbereitstellung auf der Webseite erhalten. Als Web-Beaconsbezeichnet man kleine Grafiken, die eine Logdatei-Analyse und eine Aufzeichnungder Logdatei machen. Diese Analyse ermöglicht eine statistische Auswertung fürdas Online-Marketing.Google kannüber diese Cookies bestimmte Informationen über Ihr Userverhalten auf unsererWebseite sammeln. Dazu zählen: Informationen wie Sie mit einer     Anzeige umgehen (Klicks, Impression, Mausbewegungen) Informationen, ob in Ihrem     Browser schon eine Anzeige zu einem früheren Zeitpunkt erschienen ist.     Diese Daten helfen dabei, Ihnen eine Anzeige nicht öfter anzuzeigen.Dabeianalysiert Google die Daten zu den angezeigten Werbemitteln und Ihre IP-Adresseund wertet diese aus. Google verwendet die Daten in erster Linie, um dieEffektivität einer Anzeige zu messen und das Werbeangebot zu verbessern. DieseDaten werden nicht mit personenbezogenen Daten, die Google möglicherweise überandere Google-Dienste von Ihnen hat, verknüpft.Im Folgendenstellen wir Ihnen Cookies vor, die Google AdSense für Trackingzwecke verwendet.Hierbei beziehen wir uns auf eine Test-Webseite, die ausschließlich GoogleAdSense installiert hat: 

Name: uid
Wert: 891269189321230800-8
Verwendungszweck: Das Cookie wird unter der Domain adform.netgespeichert. Es stellt eine eindeutig zugewiesene, maschinell generierteUser-ID bereit und sammelt Daten über die Aktivität auf unserer Webseite.
Ablaufdatum: nach 2 Monaten

Name: C
Wert: 1
Verwendungszweck: Dieses Cookie identifiziert, ob Ihrer Browser Cookiesakzeptiert. Das Cookie wird unter der Domain track.adform.net gespeichert.
Ablaufdatum: nach 1 Monat

Name: cid
Wert: 8912691894970695056,0,0,0,0
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird unter der Domaintrack.adform.net gespeichert, steht für Client-ID und wird verwendet, um dieWerbung für Sie zu verbessern. Es kann relevantere Werbung an den Besucher weiterleitenund hilft, die Berichte über die Kampagnenleistung zu verbessern.
Ablaufdatum: nach 2 Monaten

Name: IDE
Wert: zOtj4TWxwbFDjaATZ2TzNaQmxrU321230800-1
Verwendungszweck: Das Cookie wird unter der Domain doubleclick.netgespeichert. Es dient dazu, Ihre Aktionen nach der Anzeige bzw. nach demKlicken der Anzeige zu registrieren. Dadurch kann man messen, wie gut eineAnzeige bei unseren Besuchern ankommt.
Ablaufdatum: nach 1 Monat

Name: test_cookie
Wert: keine Angabe
Verwendungszweck: Mithilfe des „test_cookies“ kann man überprüfen, obIhr Browser überhaupt Cookies unterstützt. Das Cookie wird unter der Domaindoubleclick.net gespeichert.
Ablaufdatum: nach 1 Monat

Name: CT592996
Wert:733366
Verwendungszweck: Wird unter der Domain adform.net gespeichert. DasCookie wird gesetzt sobald Sie auf eine Werbeanzeige klicken. GenauereInformationen über die Verwendung dieses Cookies konnten wir nicht in Erfahrungbringen.
Ablaufdatum: nach einer Stunde

Anmerkung: Diese Aufzählung kann keinenAnspruch auf Vollständigkeit erheben, da Google erfahrungsgemäß die Wahl ihrerCookies immer wieder auch verändert.

69.         Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Googleerfasst Ihre IP-Adresse und verschiedene Aktivitäten, die Sie auf der Webseiteausführen. Cookies speichern diese Informationen zu den Interaktionen aufunserer Webseite. Laut Google sammelt und speichert das Unternehmen dieangegebenen Informationen auf sichere Weise auf den hauseigenen Google-Servernin den USA.Wenn Siekein Google-Konto haben bzw. nicht angemeldet sind, speichert Google dieerhobenen Daten mit einer eindeutigen Kennung (ID) meist auf Ihrem Browser. Diein Cookies gespeicherten eindeutigen IDs dienen beispielsweise dazu,personalisierte Werbung zu gewährleisten. Wenn Sie in einem Google-Kontoangemeldet sind, kann Google auch personenbezogene Daten erheben.Einige derDaten, die Google speichert, können Sie jederzeit wieder löschen (siehenächsten Abschnitt). Viele Informationen, die in Cookies gespeichert sind,werden automatisch nach einer bestimmten Zeit wieder gelöscht. Es gibtallerdings auch Daten, die von Google über einen längeren Zeitraum gespeichertwerden. Dies ist dann der Fall, wenn Google aus wirtschaftlichen oderrechtlichen Notwendigkeiten, gewisse Daten über einen unbestimmten, längerenZeitraum speichern muss.

70.         Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie habenimmer die Möglichkeit Cookies, die sich auf Ihrem Computer befinden, zu löschenoder zu deaktivieren. Wie genau das funktioniert hängt von Ihrem Browser ab.Hier findenSie die Anleitung, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:Chrome:Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten Safari:Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari Firefox:Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt haben InternetExplorer: Löschen und Verwalten von Cookies MicrosoftEdge: Löschen und Verwalten von Cookies Falls Siegrundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll.So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie das Cookieerlauben oder nicht. Durch das Herunterladen und Installieren diesesBrowser-Plug-ins auf https://support.google.com/ads/answer/7395996 werden ebenfalls alle„Werbecookies“ deaktiviert. Bedenken Sie, dass Sie durch das Deaktivierendieser Cookies nicht die Werbeanzeigen verhindern, sondern nur diepersonalisierte Werbung.Wenn Sie einGoogle Konto besitzen, können Sie auf der Webseite https://adssettings.google.com/authenticated personalisierte Werbungdeaktivieren. Auch hier sehen Sie dann weiter Anzeigen, allerdings sind diesenicht mehr an Ihre Interessen angepasst. Dennoch werden die Anzeigen auf derGrundlage von ein paar Faktoren, wie Ihrem Standort, dem Browsertyp und derverwendeten Suchbegriffe, angezeigt.Welche DatenGoogle grundsätzlich erfasst und wofür sie diese Daten verwenden, können Sieauf https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ nachlesen.

71.       Amazon-PartnerprogrammDatenschutzerklärung

Wirverwenden auf unserer Website das Amazon-Partnerprogramm des UnternehmensAmazon.com, Inc. Die verantwortlichen Stellen im Sinne der Datenschutzerklärungsind die Amazon Europe Core S.à.r.l., die Amazon EU S.à.r.l, die AmazonServices Europe S.à.r.l. und die Amazon Media EU S.à.r.l., alle vier ansässig5, Rue Plaetis, L-2338 Luxemburg sowie Amazon Instant Video Germany GmbH,Domagkstr. 28, 80807 München. Als Datenverarbeiter wird die Amazon DeutschlandServices GmbH, Marcel-Breuer-Str. 12, 80807 München, tätig. Durch dieVerwendung dieses Amazon-Partnerprogramms können Daten von Ihnen an Amazon übertragen,gespeichert und verarbeitet werden.In dieserDatenschutzerklärung informieren wir Sie um welche Daten es sich handelt, warumwir das Programm verwenden und wie Sie die Datenübertragung verwalten bzw.unterbinden können.

72.         Was ist das Amazon-Partnerprogramm?

DasAmazon-Partnerprogramm ist ein Affiliate-Marketing-Programm desOnline-Versandunternehmens Amazon.de. Wie jedes Affiliate-Programmbasiert auch das Amazon-Partnerprogramm auf dem Prinzip derVermittlungsprovision. Amazon bzw. wir platzieren auf unserer Website Werbungoder Partnerlinks und wenn Sie darauf klicken und ein Produkt über Amazonkaufen, erhalten wir eine Werbekostenerstattung (Provision).

73.         Warum verwenden wir das Amazon-Partnerprogramm auf unserer Webseite?

Unser Zielist es Ihnen eine angenehme Zeit mit vielen hilfreichen Inhalten zu liefern.Dafür stecken wir sehr viel Arbeit und Energie in die Entwicklung unsererWebsite. Mit Hilfe des Amazon-Partnerprogramms haben wir die Möglichkeit, fürunsere Arbeit auch ein bisschen entlohnt zu werden. Jeder Partnerlink zu Amazonhat selbstverständlich immer mit unserem Thema zu tun und zeigt Angebote, dieSie interessieren könnten.

74.         Welche Daten werden durch das Amazon-Partnerprogramm gespeichert?

Sobald Siemit den Produkten und Dienstleistungen von Amazon interagieren, erhebt AmazonDaten von Ihnen. Amazon unterscheidet zwischen Informationen, die Sie aktiv demUnternehmen geben und Informationen, die automatisch gesammelt und gespeichertwerden. Zu den “aktiven Informationen” zählen zum Beispiel Name,E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Alter, Zahlungsinformationen oderStandortinformationen. Sogenannte „automatische Informationen“ werden in ersterLinie über Cookies gespeichert. Dazu zählen Informationen zum Userverhalten,IP-Adresse, Gerätinformationen (Browsertyp, Standort, Betriebssysteme) oder dieURL. Amazon speichert weiters auch den Clickstream. Damit ist der Weg(Reihenfolge der Seiten) gemeint, den Sie als User zurücklegen, um zu einemProdukt zu kommen. Auch um die Herkunft einer Bestellung nachvollziehen zukönnen, speichert Amazon Cookies in Ihrem Browser. So erkennt das Unternehmen,dass Sie über unsere Website eine Amazon-Werbeanzeige oder einen Partnerlinkangeklickt haben.Wenn Sie einAmazon-Konto haben und angemeldet sind, während Sie auf unserer Webseitesurfen, können die erhobenen Daten Ihrem Account zugewiesen werden. Dasverhindern Sie, indem Sie sich bei Amazon abmelden, bevor Sie auf unsererWebsite surfen.Hier zeigenwir Ihnen beispielhafte Cookies, die in Ihrem Browser gesetzt werden, wenn Sieauf unserer Website auf einen Amazon-Link kicken.

Name: uid
Wert: 3230928052675285215321230800-9
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert eine eindeutige User-IDund sammelt Informationen über Ihre Websiteaktivität.
Ablaufdatum: nach 2 Monaten

Name: ad-id
Wert: AyDaInRV1k-Lk59xSnp7h5o
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird von amazon-adsystem.com zurVerfügung gestellt und dient dem Unternehmen für verschiedene Werbezwecke.
Ablaufdatum: nach 8 Monaten

Name: uuid2
Wert: 8965834524520213028321230800-2
Verwendungszweck: Dieses Cookie ermöglicht gezielte undinteressensbezogene Werbung über die AppNexus-Plattform. Das Cookie sammelt undspeichert über die IP-Adresse beispielsweise anonyme Daten darüber, welcheWerbung Sie angeklickt haben und welche Seiten Sie aufgerufen haben.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Name: session-id
Wert: 262-0272718-2582202321230800-1
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert eine eindeutige User-ID,die der Server Ihnen für die Dauer eines Websitebesuchs (Session) zuweist.Besuchen Sie dieselbe Seite wieder, werden die darin gespeichert Informationwieder abgerufen.
Ablaufdatum: nach 15 Jahren

Name: APID
Wert: UP9801199c-4bee-11ea-931d-02e8e13f0574
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert Informationen darüber, wie Sieeine Website nutzen und welche Werbung Sie vor dem Websitebesuch angesehenhaben.
Ablaufdatum: nach einem Jahr

Name: session-id-time
Wert: tb:s-STNY7ZS65H5335FZEVPE|1581329862486&t:1581329864300&adb:adblk_no
Verwendungszweck: Dieses Cookie erfasst die Zeit, die Sie mit einereindeutigen Cookie-ID auf einer Webseite verbringen.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: csm-hit
Wert: 2082754801l
Verwendungszweck: Wir könnten über dieses Cookie keine genauenInformationen in Erfahrung bringen.
Ablaufdatum: nach 15 Jahren

Anmerkung: Bitte beachten Sie, dass diese Listelediglich Cookie-Beispiele zeigt und keinen Anspruch auf Vollständigkeiterheben kann.Amazon nutztdiese erhaltenen Informationen, um Werbeanzeigen genauer an die Interessen derUser abzustimmen.

75.         Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

PersönlicheDaten werden von Amazon so lange gespeichert, wie es für die geschäftlichenDienste von Amazon erforderlich ist oder aus rechtlichen Gründen notwendig ist.Da das Unternehmen Amazon seinen Hauptsitz in den USA hat, werden diegesammelten Daten auch auf amerikanischen Servern gespeichert.

76.         Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie habenjederzeit das Recht auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen und sie auchzu löschen. Wenn Sie einen Amazon-Account besitzen, können Sie in Ihrem Accountviele der erhobenen Daten verwalten oder löschen.Eine weitereOption, die Datenverarbeitung und -speicherung durch Amazon nach IhrenVorlieben zu verwalten, bietet Ihr Browser. Dort können Sie Cookies verwalten,deaktivieren oder löschen. Dies funktioniert bei jedem Browser ein bisschenanders. Hier finden Sie die Anleitungen zu den gängigsten Browsern:Chrome:Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten Safari:Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari Firefox:Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt haben InternetExplorer: Löschen und Verwalten von Cookies MicrosoftEdge: Löschen und Verwalten von Cookies Amazon istaktiver Teilnehmer des EU-U.S. Privacy Shield Frameworks, wodurch der korrekteDatentransfer persönlicher Daten zwischen den USA und der EU geregelt wird.Mehr Informationen dazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TOWQAA4. Wir hoffen wir haben Ihnen diewichtigsten Informationen über die Datenübertragung durch die Verwendung vondem Amazon-Partnerprogramm nähergebracht. Mehr Informationen finden Sie unter https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201909010.

77.       Google Ads (Google AdWords)Conversion-Tracking Datenschutzerklärung

Wirverwenden als Online-Marketing-Maßnahme Google Ads (früher Google AdWords), umunsere Produkte und Dienstleistungen zu bewerben. So wollen wir im Internetmehr Menschen auf die hohe Qualität unserer Angebote aufmerksam machen. ImRahmen unserer Werbe-Maßnahmen durch Google Ads verwenden wir auf unsererWebsite das Conversion-Tracking der Firma Google Inc. In Europa ist allerdingsfür alle Google-Dienste das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House,Barrow Street Dublin 4, Irland) verantwortlich. Mithilfe dieses kostenlosenTracking-Tools können wir unser Werbeangebot an Ihre Interessen und Bedürfnissebesser anpassen. Im Folgenden Artikel wollen wir genauer darauf eingehen, warumwir Conversion-Tracking benutzen, welche Daten dabei gespeichert werden und wieSie diese Datenspeicherung verhindern.

78.         Was ist Google Ads Conversion-Tracking?

Google Ads(früher Google AdWords) ist das hauseigene Online-Werbesystem der Firma GoogleInc. Wir sind von der Qualität unseres Angebots überzeugt und wollen, dass soviele Menschen wie möglich unsere Webseite kennenlernen. Im Onlinebereichbietet Google Ads dafür die beste Plattform. Natürlich wollen wir auch einengenauen Überblick über den Kosten-Nutzen-Faktor unsere Werbeaktionen gewinnen.Darum verwenden wir das Conversion-Tracking-Tool von Google Ads.Doch was isteine Conversion eigentlich? Eine Conversion entsteht, wenn Sie von einem reininteressierten Webseitenbesucher zu einem handelnden Besucher werden. Diespassiert immer dann, wenn Sie auf unsere Anzeige klicken und im Anschluss eineandere Aktion ausführen, wie zum Beispiel unsere Webseite besuchen. Mitdem Conversion-Tracking-Tool von Google erfassen wir, was nach einem Klickeines Users auf unsere Google Ads-Anzeige geschieht. Zum Beispiel können wir sosehen, ob Produkte gekauft werden, Dienstleistungen in Anspruch genommen werdenoder ob sich User für unseren Newsletter angemeldet haben.

79.         Warum verwenden wir Google Ads Conversion-Tracking auf unserer Webseite?

Wir setzenGoogle Ads ein, um auch auf anderen Webseiten auf unser Angebot aufmerksam zumachen. Ziel ist es, dass unsere Werbekampagnen wirklich auch nur jene Menschenerreichen, die sich für unsere Angebote interessieren. Mit demConversion-Tracking Tool sehen wir welche Keywords, Anzeigen, Anzeigengruppenund Kampagnen zu den gewünschten Kundenaktionen führen. Wir sehen wieviele Kunden mit unseren Anzeigen auf einem Gerät interagieren und dann eineConversion durchführen. Durch diese Daten können wirunseren Kosten-Nutzen-Faktor berechnen, den Erfolg einzelnerWerbemaßnahmen messen und folglich unsere Online-Marketing-Maßnahmenoptimieren. Wir können weiters mithilfe der gewonnenen Daten unsere Webseitefür Sie interessanter gestalten und unser Werbeangebot noch individueller anIhre Bedürfnisse anpassen.

80.         Welche Daten werden bei Google Ads Conversion-Tracking gespeichert?

Wir habenein Conversion-Tracking-Tag oder Code-Snippet auf unserer Webseite eingebunden,um gewisse User-Aktionen besser analysieren zu können. Wenn Sie nun eineunserer Google Ads-Anzeigen anklicken, wird auf Ihrem Computer (meist imBrowser) oder Mobilgerät das Cookie „Conversion“ von einer Google-Domaingespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die Informationen auf IhremComputer speichern.Hier dieDaten der wichtigsten Cookies für das Conversion-Tracking von Google:

Name: Conversion
Wert: EhMI_aySuoyv4gIVled3Ch0llweVGAEgt-mr6aXd7dYlSAGQ321230800-3
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert jede Conversion, die Sie aufunserer Seite machen, nachdem Sie über eine Google Ad zu uns gekommen sind.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Name: _gac
Wert: 1.1558695989.EAIaIQobChMIiOmEgYO04gIVj5AYCh2CBAPrEAAYASAAEgIYQfD_BwE
Verwendungszweck: Dies ist ein klassisches Google Analytics-Cookieund dient dem Erfassen verschiedener Handlungen auf unserer Webseite.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Anmerkung: Das Cookie _gac scheint nur inVerbindung mit Google Analytics auf. Die oben angeführte Aufzählung hat keinenAnspruch auf Vollständigkeit, da Google für analytische Auswertung immer wiederauch andere Cookies verwendet.Sobald Sieeine Aktion auf unserer Webseite abschließen, erkennt Google das Cookie undspeichert Ihre Handlung als sogenannte Conversion. Solange Sie auf unsererWebseite surfen und das Cookie noch nicht abgelaufen ist, erkennen wir undGoogle, dass Sie über unsere Google-Ads-Anzeige zu uns gefunden haben. DasCookie wird ausgelesen und mit den Conversion-Daten zurück an Google Adsgesendet. Es ist auch möglich, dass noch andere Cookies zur Messung vonConversions verwendet werden. Das Conversion-Tracking von Google Ads kannmithilfe von Google Analytics noch verfeinert und verbessert werden. BeiAnzeigen, die Google an verschiedenen Orten im Web anzeigt, werden unterunserer Domain möglicherweise Cookies mit dem Namen “__gads” oder “_gac”gesetzt. Seit September 2017 werden diverse Kampagneninformationen vonanalytics.js mit dem _gac-Cookie gespeichert. Das Cookie speichert diese Daten,sobald Sie eine unserer Seiten aufrufen, für die die automatischeTag-Kennzeichnung von Google Ads eingerichtet wurde. Im Gegensatz zu Cookies,die für Google-Domains gesetzt werden, kann Google diese Conversion-Cookies nurlesen, wenn Sie sich auf unserer Webseite befinden. Wir erheben und erhaltenkeine personenbezogenen Daten. Wir bekommen von Google einen Bericht mitstatistischen Auswertungen. So erfahren wir beispielsweise die Gesamtanzahl derUser, die unsere Anzeige angeklickt haben und wir sehen, welche Werbemaßnahmengut ankamen.

81.         Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

An dieserStelle wollen wir darauf hinweisen, dass wir keinen Einfluss darauf haben, wieGoogle die erhobenen Daten weiterverwendet. Laut Google werden die Datenverschlüsselt und auf sicheren Servern gespeichert. In den meisten Fällenlaufen Conversion-Cookies nach 30 Tagen ab und übermitteln keinepersonenbezogenen Daten. Die Cookies mit dem Namen „Conversion“ und „_gac“ (dasin Verbindung mit Google Analytics zum Einsatz kommt) haben ein Ablaufdatum von3 Monaten.

82.         Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie habendie Möglichkeit am Conversion-Tracking von Google Ads nicht teilzunehmen. WennSie das Cookie des Google Conversion-Tracking über Ihren Browser deaktivieren,blockieren Sie das Conversion-Tracking. In diesem Fall werden Sie in derStatistik des Tracking-Tools nicht berücksichtigt. Sie können dieCookie-Einstellungen in Ihrem Browser jederzeit verändern. Bei jedem Browserfunktioniert dies etwas anders. Hier finden Sie die Anleitung, wie Sie Cookiesin Ihrem Browser verwalten:Chrome:Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten Safari:Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari Firefox:Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt haben InternetExplorer: Löschen und Verwalten von Cookies MicrosoftEdge: Löschen und Verwalten von Cookies Falls Siegrundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll.So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie das Cookieerlauben oder nicht. Durch das Herunterladen und Installieren diesesBrowser-Plug-ins auf https://support.google.com/ads/answer/7395996 werden ebenfalls alle„Werbecookies“ deaktiviert. Bedenken Sie, dass Sie durch das Deaktivierendieser Cookies nicht die Werbeanzeigen verhindern, sondern nur diepersonalisierte Werbung.Durch dieZertifizierung für das amerikanische-europäische Datenschutzübereinkommen“Privacy Shield”, muss der amerikanische Konzern Google LLC die in der EUgeltenden Datenschutzgesetze einhalten. Wenn Sie Näheres über den Datenschutzbei Google erfahren möchten, empfehlen wir die allgemeine Datenschutzerklärungvon Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

83.       WP Statistics Datenschutzerklärung

Wirverwenden auf unserer Website das Analyse-Plugin WP Statistics. Entwickeltwurde dieses Plugin von Veronalabs (5460 W Main St, Verona, NY 13478,Vereinigte Staaten), einem amerikanischen Software-Unternehmen. Mit diesemPlugin erhalten wir einfache Statistiken, wie Sie als User unsere Websitenutzen. In dieser Datenschutzerklärung gehen wir näher auf das Analyse-Tool einund zeigen Ihnen, welche Daten wo und wie lange gespeichert werden.

84.         Was ist WP Statistics?

Bei diesemPlugin handelt es sich um eine Analyse-Software, die speziell für Websitesentwickelt wurde, die das Content-Management-System WordPress verwenden.WordPress hilft uns, unsere Website auch ohne Programmierkenntnisse leicht zubearbeiten. WP Statistics kann etwa Daten darüber sammeln, wie lange Sie aufunserer Website verweilen, welche Unterseiten Sie besuchen, wie viele Besucherauf der Website sind oder von welcher Website Sie zu uns gekommen sind. Eswerden durch WP Statistics keine Cookies gesetzt und Sie können als Persondurch die erhobenen Daten nicht identifiziert werden.

85.         Warum verwenden wir WP Statistics?

Mithilfe vonWP Statistics erhalten wir einfache Statistiken, die uns dabei helfen, unsereWebsite für Sie noch interessanter und besser zu machen. Unsere Website und diedarauf angebotenen Inhalte, Produkte und/oder Dienstleistungen sollen IhrenAnforderungen und Wünschen so gut wie möglich entsprechen. Um dieses Ziel zuerreichen, müssen wir natürlich auch in Erfahrung bringen, wo wirVerbesserungen und Änderungen vornehmen sollen. Die erhaltenen Statistiken,helfen uns dabei, diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen.

86.         Welche Daten werden von WP Statistics gespeichert?

WP Statisticssetzt keine Cookies und durch die erhobenen Daten werden nur in anonymisierterForm Statistiken über die Verwendung unserer Website erstellt. WP Statisticsanonymisiert auch Ihre IP-Adresse. Sie als Person können nicht identifiziertwerden.Durch WPStatistics werden Besucher-Daten (sogenannte Visitos´Data) erhoben, wenn sichIhr Webbrowser mit unserem Webserver verbindet. Diese Daten werden in unsererDatenbank auf unserem Server gespeichert. Dazu zählen beispielsweise: die Adresse (URL) der aufgerufenen     Webseite Browser und Browserversion das verwendete Betriebssystem die Adresse (URL) der zuvor     besuchten Seite (Referrer URL) den Hostname und die IP-Adresse     des Geräts von welchem aus zugegriffen wird Datum und Uhrzeit Informationen zu Land/Stadt Anzahl der Besucher, die von     einer Suchmaschine kommen Dauer des Webseitenaufenthalts Klicks auf der WebsiteDie Datenwerden nicht weitergegeben und auch nicht verkauft.

87.         Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Alle Datenwerden lokal auf unserem Webserver gespeichert. Die Daten werden solange aufunserem Webserver gespeichert, bis Sie für die oben angeführten Zwecke nichtmehr benötigt werden.

88.         Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie habenjederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung bzw. Löschung und Einschränkungder Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Sie können zudem auch jederzeitdie Einwilligung zur Verarbeitung von Daten widerrufen.Wir habenIhnen nun die wichtigsten Informationen zur Datenverarbeitung durch WPAnalytics mitgeteilt. Dadurch, dass das Plugin keine Cookies verwendet und dieDaten zur statistischen Auswertung lokal im Webserver gespeichert werden, wirdhier mit Ihren Daten sehr sorgsam umgegangen. Wenn Sie mehr über WP Analytics erfahrenwollen, sollten Sie sich die Datenschutzerklärung des Unternehmens unter https://wp-statistics.com/privacy-and-policy/ ansehen.

89.       Eingebettete Social Media ElementeDatenschutzerklärung

Wir bindenauf unserer Webseite Elemente von Social Media Diensten ein um Bilder, Videosund Texte anzuzeigen.
Durch den Besuch von Seiten die diese Elemente darstellen, werden Daten vonIhrem Browser zum jeweiligen Social Media Dienst übertragen und dortgespeichert. Wir haben keinen Zugriff auf diese Daten.
Die folgenden Links führen Sie zu den Seiten der jeweiligen Social MediaDienste wo erklärt wird, wie diese mit Ihren Daten umgehen: Instagram-Datenschutzrichtlinie:     https://help.instagram.com/519522125107875  Für YouTube gilt die Google     Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de  Facebook-Datenrichtline: https://www.facebook.com/about/privacy  Twitter     Datenschutzrichtlinie: https://twitter.com/de/privacy

90.       Facebook Datenschutzerklärung

Wirverwenden auf unserer Webseite ausgewählte Tools von Facebook. Facebook ist einSocial Media Network des Unternehmens Facebook Ireland Ltd., 4 Grand CanalSquare, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland. Mithilfe dieser Tools können wirIhnen und Menschen, die sich für unsere Produkte und Dienstleistungeninteressieren, das bestmögliche Angebot bieten. Im Folgenden geben wir einenÜberblick über die verschiedenen Facebook Tools, welche Daten an Facebookgesendet werden und wie Sie diese Daten löschen können.

91.         Was sind Facebook-Tools?

Neben vielenanderen Produkten bietet Facebook auch die sogenannten “Facebook BusinessTools” an. Das ist die offizielle Bezeichnung von Facebook. Da der Begriffaber kaum bekannt ist, haben wir uns dafür entschieden, sie lediglichFacebook-Tools zu nennen. Darunter finden sich unter anderem: Facebook-Pixel soziale Plug-ins (wie z.B der     „Gefällt mir“- oder „Teilen“-Button) Facebook Login Account Kit APIs (Programmierschnittstelle) SDKs (Sammlung von     Programmierwerkzeugen) Plattform-Integrationen Plugins Codes Spezifikationen Dokumentationen Technologien und     DienstleistungenDurch dieseTools erweitert Facebook Dienstleistungen und hat die Möglichkeit, Informationenüber User-Aktivitäten außerhalb von Facebook zu erhalten.

92.         Warum verwenden wir Facebook-Tools auf unserer Webseite?

Wir wollenunsere Dienstleistungen und Produkte nur Menschen zeigen, die sich auchwirklich dafür interessieren. Mithilfe von Werbeanzeigen (Facebook-Ads) könnenwir genau diese Menschen erreichen. Damit den Usern passende Werbung gezeigtwerden kann, benötigt Facebook allerdings Informationen über die Wünsche undBedürfnisse der Menschen. So werden dem Unternehmen Informationen über dasUserverhalten (und Kontaktdaten) auf unserer Webseite zur Verfügung gestellt.Dadurch sammelt Facebook bessere User-Daten und kann interessierten Menschendie passende Werbung über unsere Produkte bzw. Dienstleistungen anzeigen. DieTools ermöglichen somit maßgeschneiderte Werbekampagnen auf Facebook.Daten überIhr Verhalten auf unserer Webseite nennt Facebook „Event-Daten“. Diese werdenauch für Messungs- und Analysedienste verwendet. Facebook kann so in unseremAuftrag „Kampagnenberichte“ über die Wirkung unserer Werbekampagnen erstellen.Weiters bekommen wir durch Analysen einen besseren Einblick, wie Sie unsereDienstleistungen, Webseite oder Produkte verwenden. Dadurch optimieren wir miteinigen dieser Tools Ihre Nutzererfahrung auf unserer Webseite. Beispielsweisekönnen Sie mit den sozialen Plug-ins Inhalte auf unserer Seite direkt aufFacebook teilen.

93.         Welche Daten werden von Facebook-Tools gespeichert?

Durch dieNutzung einzelner Facebook-Tools können personenbezogene Daten (Kundendaten) anFacebook gesendet werden. Abhängig von den benutzten Tools können Kundendatenwie Name, Adresse, Telefonnummer und IP-Adresse versandt werden.Facebookverwendet diese Informationen, um die Daten mit den Daten, die es selbst vonIhnen hat (sofern Sie Facebook-Mitglied sind) abzugleichen. Bevor Kundendatenan Facebook übermittelt werden, erfolgt ein sogenanntes „Hashing“. Dasbedeutet, dass ein beliebig großer Datensatz in eine Zeichenkette transformiertwird. Dies dient auch der Verschlüsselung von Daten.Neben denKontaktdaten werden auch „Event-Daten“ übermittelt. Unter „Event-Daten“ sindjene Informationen gemeint, die wir über Sie auf unserer Webseite erhalten. ZumBeispiel, welche Unterseiten Sie besuchen oder welche Produkte Sie bei unskaufen. Facebook teilt die erhaltenen Informationen nicht mit Drittanbietern(wie beispielsweise Werbetreibende), außer das Unternehmen hat eine expliziteGenehmigung oder ist rechtlich dazu verpflichtet. „Event-Daten“ können auch mitKontaktdaten verbunden werden. Dadurch kann Facebook bessere personalisierteWerbung anbieten. Nach dem bereits erwähnten Abgleichungsprozess löschtFacebook die Kontaktdaten wieder.UmWerbeanzeigen optimiert ausliefern zu können, verwendet Facebook dieEvent-Daten nur, wenn diese mit anderen Daten (die auf andere Weise vonFacebook erfasst wurden) zusammengefasst wurden. Diese Event-Daten nütztFacebook auch für Sicherheits-, Schutz-, Entwicklungs- und Forschungszwecken.Viele dieser Daten werden über Cookies zu Facebook übertragen. Cookies sindkleine Text-Dateien, die zum Speichern von Daten bzw. Informationen in Browsernverwendet werden. Je nach verwendeten Tools und abhängig, ob SieFacebook-Mitglied sind, werden unterschiedlich viele Cookies in Ihrem Browserangelegt. In den Beschreibungen der einzelnen Facebook Tools gehen wir näherauf einzelne Facebook-Cookies ein. Allgemeine Informationen über die Verwendungvon Facebook-Cookies erfahren Sie auch auf https://www.facebook.com/policies/cookies.

94.         Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Grundsätzlichspeichert Facebook Daten bis sie nicht mehr für die eigenen Dienste undFacebook-Produkte benötigt werden. Facebook hat auf der ganzen Welt Server verteilt,wo Ihre Daten gespeichert werden. Kundendaten werden allerdings, nachdem siemit den eigenen Userdaten abgeglichen wurden, innerhalb von 48 Stundengelöscht.

95.         Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Entsprechendder Datenschutz Grundverordnung haben Sie das Recht auf Auskunft, Berichtigung,Übertragbarkeit und Löschung Ihrer Daten.Einekomplette Löschung der Daten erfolgt nur, wenn Sie Ihr Facebook-Kontovollständig löschen. Und so funktioniert das Löschen Ihres Facebook-Kontos:1) KlickenSie rechts bei Facebook auf Einstellungen.2)Anschließend klicken Sie in der linken Spalte auf „DeineFacebook-Informationen“.3) Nunklicken Sie “Deaktivierung und Löschung”.4) WählenSie jetzt „Konto löschen“ und klicken Sie dann auf „Weiter und Konto löschen“5) Geben Sienun Ihr Passwort ein, klicken Sie auf „Weiter“ und dann auf „Konto löschen“DieSpeicherung der Daten, die Facebook über unsere Seite erhält, erfolgt unteranderem über Cookies (z.B. bei sozialen Plugins). In Ihrem Browser können Sieeinzelne oder alle Cookies deaktivieren, löschen oder verwalten. Je nach demwelchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies auf unterschiedliche Art undWeise. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:Chrome:Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten Safari:Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari Firefox:Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt haben InternetExplorer: Löschen und Verwalten von Cookies MicrosoftEdge: Löschen und Verwalten von Cookies Falls Siegrundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll.So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie es erlauben odernicht.Facebook istaktiver Teilnehmer beim EU-U.S. Privacy Shield Framework, wodurch der korrekteund sichere Datentransfer persönlicher Daten geregelt wird. Mehr Informationendazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC. Wir hoffen wir haben Ihnen diewichtigsten Informationen über die Nutzung und Datenverarbeitung durch dieFacebook-Tools nähergebracht. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wieFacebook Ihre Daten verwendet, empfehlen wir Ihnen die Datenrichtlinien auf https://www.facebook.com/about/privacy/update.

96.       Facebook Soziale Plug-insDatenschutzerklärung

Auf unsererWebseite sind sogenannte soziale Plug-ins des Unternehmens Facebook Inc.eingebaut. Sie erkennen diese Buttons am klassischen Facebook-Logo, wie dem„Gefällt mir“-Button (die Hand mit erhobenem Daumen) oder an einer eindeutigen„Facebook Plug-in“-Kennzeichnung. Ein soziales Plug-in ist ein kleiner Teil vonFacebook, der in unsere Seite integriert ist. Jedes Plug-in hat eine eigeneFunktion. Die am meisten verwendeten Funktionen sind die bekannten “Gefälltmir”- und “Teilen”-Buttons.Folgendesoziale Plug-ins werden von Facebook angeboten: “Speichern”-Button “Gefällt mir”-Button, Teilen,     Senden und Zitat Seiten-Plug-in Kommentare Messenger-Plug-in Eingebettete Beiträge und     Videoplayer Gruppen-Plug-inAuf https://developers.facebook.com/docs/plugins erhalten Sie nähere Informationen,wie die einzelnen Plug-ins verwendet werden. Wir nützen die sozialen Plug-inseinerseits, um Ihnen ein besseres Usererlebnis auf unserer Seite zu bieten,andererseits weil Facebook dadurch unsere Werbeanzeigen optimieren kann.Sofern Sieein Facebook-Konto haben oder facebook.com schon mal besucht haben, hatFacebook bereits mindestens ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt. In diesem Fallsendet Ihr Browser über dieses Cookie Informationen an Facebook, sobald Sieunsere Seite besuchen bzw. mit sozialen Plug-ins (z.B. dem „Gefälltmir“-Button) interagieren.Dieerhaltenen Informationen werden innerhalb von 90 Tagen wieder gelöscht bzw.anonymisiert. Laut Facebook gehören zu diesen Daten Ihre IP-Adresse, welcheWebseite Sie besucht haben, das Datum, die Uhrzeit und weitere Informationen,die Ihren Browser betreffen.Um zuverhindern, dass Facebook während Ihres Besuches auf unserer Webseite vieleDaten sammelt und mit den Facebook-Daten verbindet, müssen Sie sich während desWebseitenbesuchs von Facebook abmelden (ausloggen).Falls Siebei Facebook nicht angemeldet sind oder kein Facebook-Konto besitzen, sendetIhr Browser weniger Informationen an Facebook, weil Sie wenigerFacebook-Cookies haben. Dennoch können Daten wie beispielsweise Ihre IP-Adresseoder welche Webseite Sie besuchen an Facebook übertragen werden. Wir möchtennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir über die genauen Inhalte der Datennicht exakt Bescheid wissen. Wir versuchen aber Sie nach unserem aktuellenKenntnisstand so gut als möglich über die Datenverarbeitung aufzuklären. WieFacebook die Daten nutzt, können Sie auch in den Datenrichtline desUnternehmens unter https://www.facebook.com/about/privacy/update nachlesen.Folgende Cookieswerden in Ihrem Browser mindestens gesetzt, wenn Sie eine Webseite mit sozialenPlug-ins von Facebook besuchen:

Name: dpr
Wert: keine Angabe
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, damit die sozialenPlug-ins auf unserer Webseite funktionieren.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: fr
Wert: 0jieyh4321230800c2GnlufEJ9..Bde09j…1.0.Bde09j
Verwendungszweck: Auch das Cookie ist nötig, dass die Plug-inseinwandfrei funktionieren.
Ablaufdatum:: nach 3 Monaten

Anmerkung: Diese Cookies wurden nach einemTest gesetzt, auch wenn Sie nicht Facebook-Mitglied sind.Sofern Siebei Facebook angemeldet sind, können Sie Ihre Einstellungen für Werbeanzeigenunter https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen selbst verändern. Falls Siekein Facebook-User sind, können Sie auf http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/grundsätzlich Ihre nutzungsbasierteOnline-Werbung verwalten. Dort haben Sie die Möglichkeit, Anbieter zudeaktivieren bzw. zu aktivieren.Wenn Siemehr über den Datenschutz von Facebook erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen dieeigenen Datenrichtlinien des Unternehmens auf https://www.facebook.com/policy.php.

97.       Facebook Login Datenschutzerklärung

Wir habenauf unserer Seite das praktische Facebook Login integriert. So können Sie sichbei uns ganz einfach mit Ihrem Facebook-Konto einloggen, ohne ein weiteresBenutzerkonto anlegen zu müssen. Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Registrierungüber das Facebook Login zu machen, werden Sie auf das Social Media NetworkFacebook weitergeleitet. Dort erfolgt die Anmeldung über Ihre FacebookNutzerdaten. Durch dieses Login-Verfahren werden Daten über Sie bzw. IhrUserverhalten gespeichert und an Facebook übermittelt.Um die Datenzu speichern, benutzt Facebook verschiedene Cookies. Im Folgenden zeigen wirIhnen die wichtigsten Cookies, die in Ihrem Browser gesetzt werden bzw. schonbestehen, wenn Sie sich über das Facebook Login auf unserer Seite anmelden:

Name: fr
Wert: 0jieyh4c2GnlufEJ9..Bde09j…1.0.Bde09j
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, damit das soziale Pluginauf unserer Webseite bestmöglich funktioniert.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Name: datr
Wert: 4Jh7XUA2321230800SEmPsSfzCOO4JFFl
Verwendungszweck: Facebook setzt das “datr”-Cookie, wenn ein Webbrowserauf facebook.com zugreift, und das Cookie hilft, Anmeldeaktivitäten zuidentifizieren und die Benutzer zu schützen.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: _js_datr
Wert: deleted
Verwendungszweck: Dieses Session-Cookie setzt Facebook zuTrackingzwecken, auch wenn Sie kein Facebook-Konto haben oder ausgeloggt sind.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Anmerkung: Die angeführten Cookies sind nureine kleine Auswahl der Cookies, die Facebook zur Verfügung stehen. WeitereCookies sind beispielsweise _ fbp, sb oder wd. Eine vollständige Aufzählung istnicht möglich, da Facebook über eine Vielzahl an Cookies verfügt und diesevariabel einsetzt.Der FacebookLogin bietet Ihnen einerseits einen schnellen und einfachen Registrierungsprozess,andererseits haben wir so die Möglichkeit Daten mit Facebook zu teilen. Dadurchkönnen wir unser Angebot und unsere Werbeaktionen besser an Ihre Interessen undBedürfnisse anpassen. Daten, die wir auf diese Weise von Facebook erhalten, sindöffentliche Daten wie Ihr Facebook-Name Ihr Profilbild eine hinterlegte E-Mail-Adresse Freundeslisten Buttons-Angaben (z.B. „Gefällt     mir“-Button) Geburtstagsdatum Sprache WohnortIm Gegenzugstellen wir Facebook Informationen über Ihre Aktivitäten auf unserer Webseitebereit. Das sind unter anderem Informationen über Ihr verwendetes Endgerät,welche Unterseiten Sie bei uns besuchen oder welche Produkte Sie bei unserworben haben.Durch dieVerwendung von Facebook Login willigen Sie der Datenverarbeitung ein. Siekönnen diese Vereinbarung jederzeit widerrufen. Wenn Sie mehr Informationenüber die Datenverarbeitung durch Facebook erfahren wollen, empfehlen wir Ihnendie Facebook-Datenschutzerklärung unter https://de-de.facebook.com/policy.php.Sofern Siebei Facebook angemeldet sind, können Sie Ihre Einstellungen für Werbeanzeigenunter https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen selbst verändern.

98.       Instagram Datenschutzerklärung

Wir habenauf unserer Webseite Funktionen von Instagram eingebaut. Instagram ist eineSocial Media Plattform des Unternehmens Instagram LLC, 1601 Willow Rd, MenloPark CA 94025, USA. Instagram ist seit 2012 ein Tochterunternehmen von FacebookInc. und gehört zu den Facebook-Produkten. Das Einbetten von Instagram-Inhaltenauf unserer Webseite nennt man Embedding. Dadurch können wir Ihnen Inhalte wieButtons, Fotos oder Videos von Instagram direkt auf unserer Webseite zeigen.Wenn Sie Webseiten unserer Webpräsenz aufrufen, die eine Instagram-Funktionintegriert haben, werden Daten an Instagram übermittelt, gespeichert undverarbeitet. Instagram verwendet dieselben Systeme und Technologien wieFacebook. Ihre Daten werden somit über alle Facebook-Firmen hinweg verarbeitet.Im Folgendenwollen wir Ihnen einen genaueren Einblick geben, warum Instagram Daten sammelt,um welche Daten es sich handelt und wie Sie die Datenverarbeitung weitgehendkontrollieren können. Da Instagram zu Facebook Inc. gehört, beziehen wir unsereInformationen einerseits von den Instagram-Richtlinien, andererseits allerdingsauch von den Facebook-Datenrichtlinien selbst.

99.         Was ist Instagram?

Instagramist eines der bekanntesten Social Media Netzwerken weltweit. Instagramkombiniert die Vorteile eines Blogs mit den Vorteilen von audiovisuellenPlattformen wie YouTube oder Vimeo. Sie können auf „Insta“ (wie viele der Userdie Plattform salopp nennen) Fotos und kurze Videos hochladen, mitverschiedenen Filtern bearbeiten und auch in anderen sozialen Netzwerken verbreiten.Und wenn Sie selbst nicht aktiv sein wollen, können Sie auch nur andereninteressante Users folgen.

100.       Warum verwenden wir Instagram aufunserer Webseite?

Instagramist jene Social Media Plattform, die in den letzten Jahren so richtig durch dieDecke ging. Und natürlich haben auch wir auf diesen Boom reagiert. Wir wollen,dass Sie sich auf unserer Webseite so wohl wie möglich fühlen. Darum ist füruns eine abwechslungsreiche Aufbereitung unserer Inhalte selbstverständlich.Durch die eingebetteten Instagram-Funktionen können wir unseren Content mithilfreichen, lustigen oder spannenden Inhalten aus der Instagram-Weltbereichern. Da Instagram eine Tochtergesellschaft von Facebook ist, können unsdie erhobenen Daten auch für personalisierte Werbung auf Facebook dienlichsein. So bekommen unsere Werbeanzeigen nur Menschen, die sich wirklich fürunsere Produkte oder Dienstleistungen interessieren.Instagramnützt die gesammelten Daten auch zu Messungs- und Analysezwecken. Wirbekommen zusammengefasste Statistiken und so mehr Einblick über Ihre Wünscheund Interessen. Wichtig ist zu erwähnen, dass diese Berichte Sie nichtpersönlich identifizieren.

101.       Welche Daten werden von Instagramgespeichert?

Wenn Sie aufeine unserer Seiten stoßen, die Instagram-Funktionen (wie Instagrambilder oderPlug-ins) eingebaut haben, setzt sich Ihr Browser automatisch mit den Servernvon Instagram in Verbindung. Dabei werden Daten an Instagram versandt,gespeichert und verarbeitet. Und zwar unabhängig, ob Sie ein Instagram-Kontohaben oder nicht. Dazu zählen Informationen über unserer Webseite, über IhrenComputer, über getätigte Käufe, über Werbeanzeigen, die Sie sehen und wie Sieunser Angebot nutzen. Weiters werden auch Datum und Uhrzeit Ihrer Interaktionmit Instagram gespeichert. Wenn Sie ein Instagram-Konto haben bzw. eingeloggtsind, speichert Instagram deutlich mehr Daten über Sie.Facebookunterscheidet zwischen Kundendaten und Eventdaten. Wir gehen davon aus, dassdies bei Instagram genau so der Fall ist. Kundendaten sind zum Beispiel Name,Adresse, Telefonnummer und IP-Adresse. Wichtig zu erwähnen ist, dass dieseKundendaten erst an Instagram übermittelt werden, wenn Sie zuvor „gehasht“wurden. Hashing meint, ein Datensatz wird in eine Zeichenkette verwandelt.Dadurch kann man die Kontaktdaten verschlüsseln. Zudem werden auch die obengenannten „Event-Daten“ übermittelt. Unter „Event-Daten“ versteht Facebook –und folglich auch Instagram – Daten über Ihr Userverhalten. Es kann auchvorkommen, dass Kontaktdaten mit Event-Daten kombiniert werden. Die erhobenenKontaktdaten werden mit den Daten, die Instagram bereits von Ihnen hatabgeglichen.Über kleineText-Dateien (Cookies), die meist in Ihrem Browser gesetzt werden, werden diegesammelten Daten an Facebook übermittelt. Je nach verwendetenInstagram-Funktionen und ob Sie selbst ein Instagram-Konto haben, werdenunterschiedlich viele Daten gespeichert.Wir gehendavon aus, dass bei Instagram die Datenverarbeitung gleich funktioniert wie beiFacebook. Das bedeutet: wenn Sie ein Instagram-Konto haben oder www.instagram.com besucht haben, hat Instagramzumindest ein Cookie gesetzt. Wenn das der Fall ist, sendet Ihr Browser überdas Cookie Infos an Instagram, sobald Sie mit einer Instagram-Funktion inBerührung kommen. Spätestens nach 90 Tagen (nach Abgleichung) werden dieseDaten wieder gelöscht bzw. anonymisiert. Obwohl wir uns intensiv mit derDatenverarbeitung von Instagram beschäftigt haben, können wir nicht ganz genausagen, welche Daten Instagram exakt sammelt und speichert.Im Folgendenzeigen wir Ihnen Cookies, die in Ihrem Browser mindestens gesetzt werden, wennSie auf eine Instagram-Funktion (wie z.B. Button oder ein Insta-Bild) klicken.Bei unserem Test gehen wir davon aus, dass Sie kein Instagram-Konto haben. WennSie bei Instagram eingeloggt sind, werden natürlich deutlich mehr Cookies inIhrem Browser gesetzt.DieseCookies wurden bei unserem Test verwendet:

Name: csrftoken
Wert: “”
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird mit hoher Wahrscheinlichkeitaus Sicherheitsgründen gesetzt, um Fälschungen von Anfragen zu verhindern.Genauer konnten wir das allerdings nicht in Erfahrung bringen.
Ablaufdatum: nach einem Jahr
Name: mid
Wert: “”
Verwendungszweck: Instagram setzt dieses Cookie, um die eigenenDienstleistungen und Angebote in und außerhalb von Instagram zu optimieren. DasCookie legt eine eindeutige User-ID fest.
Ablaufdatum: nach Ende der Sitzung
Name: fbsr_321230800124024
Wert: keine Angaben
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert die Log-in-Anfrage fürUser der Instagram-App.
Ablaufdatum:
nach Ende der Sitzung

Name: rur
Wert: ATN
Verwendungszweck: Dabei handelt es sich um ein Instagram-Cookie, das dieFunktionalität auf Instagram gewährleistet.
Ablaufdatum: nach Ende der Sitzung

Name: urlgen
Wert: “{\”194.96.75.33\”: 1901}:1iEtYv:Y833k2_UjKvXgYe321230800”
Verwendungszweck: Dieses Cookie dient den Marketingzwecken vonInstagram.
Ablaufdatum: nach Ende der Sitzung

Anmerkung: Wir können hier keinen Vollständigkeitsansprucherheben. Welche Cookies im individuellen Fall gesetzt werden, hängt von deneingebetteten Funktionen und Ihrer Verwendung von Instagram ab.

102.       Wie lange und wo werden die Datengespeichert?

Instagramteilt die erhaltenen Informationen zwischen den Facebook-Unternehmen mitexternen Partnern und mit Personen, mit denen Sie sich weltweit verbinden. DieDatenverarbeitung erfolgt unter Einhaltung der eigenen Datenrichtlinie. IhreDaten sind, unter anderem aus Sicherheitsgründen, auf den Facebook-Servern aufder ganzen Welt verteilt. Die meisten dieser Server stehen in den USA.

103.       Wie kann ich meine Daten löschenbzw. die Datenspeicherung verhindern?

Dank derDatenschutz Grundverordnung haben Sie das Recht auf Auskunft, Übertragbarkeit,Berichtigung und Löschung Ihrer Daten. In den Instagram-Einstellungen könnenSie Ihre Daten verwalten. Wenn Sie Ihre Daten auf Instagram völlig löschenwollen, müssen Sie Ihr Instagram-Konto dauerhaft löschen.Und sofunktioniert die Löschung des Instagram-Kontos:Öffnen Siezuerst die Instagram-App. Auf Ihrer Profilseite gehen Sie nach unten undklicken Sie auf „Hilfebereich“. Jetzt kommen Sie auf die Webseite desUnternehmens. Klicken Sie auf der Webseite auf „Verwalten des Kontos“ und dannauf „Dein Konto löschen“.Wenn Sie IhrKonto ganz löschen, löscht Instagram Posts wie beispielsweise Ihre Fotos undStatus-Updates. Informationen, die andere Personen über Sie geteilt haben,gehören nicht zu Ihrem Konto und werden folglich nicht gelöscht.Wie bereitsoben erwähnt, speichert Instagram Ihre Daten in erster Linie über Cookies.Diese Cookies können Sie in Ihrem Browser verwalten, deaktivieren oder löschen.Abhängig von Ihrem Browser funktioniert die Verwaltung immer ein bisschenanders. Hier zeigen wir Ihnen die Anleitungen der wichtigsten Browser.Chrome:Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten Safari:Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari Firefox:Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt haben InternetExplorer: Löschen und Verwalten von Cookies MicrosoftEdge: Löschen und Verwalten von Cookies Sie könnenauch grundsätzlich Ihren Browser so einrichten, dass Sie immer informiert werden,wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Dann können Sie immer individuellentscheiden, ob Sie das Cookie zulassen wollen oder nicht.Instagramist ein Tochterunternehmen von Facebook Inc. und Facebook ist aktiverTeilnehmer beim EU-U.S. Privacy Shield Framework. Dieses Framework stellt einekorrekte Datenübertragung zwischen den USA und der Europäischen Union sicher.Unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC  erfahren Sie mehr darüber. Wirhaben versucht, Ihnen die wichtigsten Informationen über die Datenverarbeitungdurch Instagram näherzubringen. Auf https://help.instagram.com/519522125107875
können Sie sich noch näher mit den Datenrichtlinien von Instagramauseinandersetzen.

104.  Twitter Datenschutzerklärung

Auf unsererWebseite haben wir Funktionen von Twitter eingebaut. Dabei handelt es sich zumBeispiel um eingebettete Tweets, Timelines, Buttons oder Hashtags. Twitter istein Kurznachrichtendienst und eine Social-Media-Plattform der Firma TwitterInc., One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland.Nach unsererKenntnis werden im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz durch dasbloße Einbinden von Twitter-Funktion noch keine personenbezogenen Daten oderDaten zu Ihrer Webaktivitäten an Twitter übertragen. Erst wenn Sie mit denTwitter-Funktionen interagieren, wie zum Beispiel auf einen Button klicken,können Daten an Twitter gesendet, dort gespeichert und verarbeitet werden. Aufdiese Datenverarbeitung haben wir keinen Einfluss und tragen keineVerantwortung. Im Rahmen dieser Datenschutzerklärung wollen wir Ihnen einenÜberblick geben, welche Daten Twitter speichert, was Twitter mit diesen Datenmacht und wie Sie sich vor der Datenübertragung weitgehend schützen können.

105.       Was ist Twitter?

Für dieeinen ist Twitter ein Nachrichtendienst, für andere eine Social-Media-Plattformund wieder andere sprechen von einem Microblogging-Dienst. All dieseBezeichnungen haben ihre Berechtigung und meinen mehr oder weniger dasselbe.SowohlPrivatpersonen als auch Unternehmen nützen Twitter, um mit interessiertenPersonen über Kurznachrichten zu kommunizieren. Pro Nachricht erlaubt Twitternur 280 Zeichen. Diese Nachrichten werden „Tweets“ genannt. Anders alsbeispielsweise bei Facebook fokussiert sich der Dienst nicht auf den Ausbaueines Netzwerks für “Freunde”, sondern will als weltweite und offeneNachrichten-Plattform verstanden werden. Bei Twitter kann man auch ein anonymesKonto führen und Tweets können einerseits vom Unternehmen, andererseits von denUsern selbst gelöscht werden.

106.       Warum verwenden wir Twitter aufunserer Webseite?

Wie vieleandere Webseiten und Unternehmen versuchen wir unserer Services undDienstleistungen über verschiedene Kanäle anzubieten und mit unseren Kunden zukommunizieren. Speziell Twitter ist uns als nützlicher „kleiner“Nachrichtendienst ans Herz gewachsen. Immer wieder tweeten oder retweeten wirspannende, lustige oder interessante Inhalte. Uns ist klar, dass Sie nichtjeden Kanal extra folgen können. Schließlich haben Sie auch noch etwas andereszu tun. Darum haben wir auf unserer Webseite auch Twitter-Funktioneneingebunden. Sie können unsere Twitter-Aktivität „vor Ort“ miterleben oder übereinen direkten Link zu unserer Twitter-Seite kommen. Durch die Einbindungwollen wir unser Service und die Nutzerfreundlichkeit auf unserer Webseite stärken.

107.       Welche Daten werden von Twittergespeichert?

Auf manchenunserer Unterseiten finden Sie die eingebauten Twitter-Funktionen. Wenn Sie mitden Twitter-Inhalten interagieren, wie zum Beispiel auf einen Button klicken,kann Twitter Daten erfassen und speichern. Und zwar auch dann, wenn Sie selbstkein Twitter-Konto haben. Twitter nennt diese Daten “Log-Daten”. Dazu zählendemografische Daten, Browser-Cookie-IDs, die ID Ihres Smartphones, gehashteE-Mail-Adressen, und Informationen, welche Seiten Sie bei Twitter besucht habenund welche Handlungen Sie ausgeführt haben. Twitter speichert natürlich mehrDaten, wenn Sie ein Twitter-Konto haben und angemeldet sind. Meistens passiertdiese Speicherung über Cookies. Cookies sind kleine Text-Dateien, die meist inIhrem Browser gesetzt werden und unterschiedliche Information an Twitterübermitteln.WelcheCookies gesetzt werden, wenn Sie nicht bei Twitter angemeldet sind, aber eineWebseite mit eingebauten Twitter-Funktionen besuchen, zeigen wir Ihnen jetzt.Bitte betrachten Sie diese Aufzählung als Beispiel. Einen Anspruch aufVollständigkeit können wir hier auf keinen Fall gewährleisten, da sich die Wahlder Cookies stets verändert und von Ihren individuellen Handlungen mit denTwitter-Inhalten abhängt.Diese Cookieswurden bei unserem Test verwendet:

Name: personalization_id
Wert: “v1_cSJIsogU51SeE321230800”
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert Informationen, wie Sie dieWebseite nutzen und über welche Werbung Sie möglicherweise zu Twitter gekommensind.
Ablaufdatum: nach 2 Jahre

Name: lang
Wert: de
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert Ihre voreingestellte bzw.bevorzugte Sprache.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: guest_id
Wert: 321230800v1%3A157132626
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird gesetzt, um Sie als Gast zuidentifizieren. 
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: fm
Wert: 0
Verwendungszweck: Zu diesem Cookie konnten wir leider denVerwendungszweck nicht in Erfahrung bringen.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: external_referer
Wert: 3212308002beTA0sf5lkMrlGt
Verwendungszweck: Dieses Cookie sammelt anonyme Daten, wie zum Beispielwie oft Sie Twitter besuchen und wie lange Sie Twitter besuchen.
Ablaufdatum: Nach 6 Tagen

Name: eu_cn
Wert: 1
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert Useraktivität und dientdiversen Werbezwecken von Twitter.
Ablaufdatum:
Nach einem Jahr

Name: ct0
Wert: c1179f07163a365d2ed7aad84c99d966
Verwendungszweck: Zu diesem Cookie haben wir leider keine Informationengefunden.
Ablaufdatum: nach 6 Stunden

Name: _twitter_sess
Wert: 53D%253D–dd0248321230800-
Verwendungszweck: Mit diesem Cookie können Sie Funktionen innerhalb derTwitter-Webseite nutzen.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Anmerkung: Twitter arbeitet auch mitDrittanbietern zusammen. Darum haben wir bei unsrem Test auch die dreiGoogle-Analytics-Cookies _ga, _gat, _gid erkannt.Twitterverwendet die erhobenen Daten einerseits, um das Userverhalten besser zuverstehen und somit ihre eigenen Dienste und Werbeangebote zu verbessern,andererseits dienen die Daten auch internen Sicherheitsmaßnahmen.

108.       Wie lange und wo werden die Datengespeichert?

Wenn TwitterDaten von anderen Webseiten erhebt, werden diese nach maximal 30 Tagengelöscht, zusammengefasst oder auf andere Weise verdeckt. Die Twitter-Serverliegen auf verschiedenen Serverzentren in den Vereinigten Staaten. Demnach istdavon auszugehen, dass erhobenen Daten in Amerika gesammelt und gespeichertwerden. Nach unserer Recherche konnten wir nicht eindeutig feststellen, obTwitter auch eigene Server in Europa hat. Grundsätzlich kann Twitter dieerhobenen Daten speichern, bis sie dem Unternehmen nicht mehr dienlich sind,Sie die Daten löschen oder eine gesetzliche Löschfrist besteht.

109.       Wie kann ich meine Daten löschenbzw. die Datenspeicherung verhindern?

Twitterbetont in seinen Datenschutzrichtlinien immer wieder, dass es keine Daten vonexternen Webseitenbesuchen speichert, wenn Sie bzw. Ihr Browser sich imeuropäischen Wirtschaftsraum oder in der Schweiz befinden. Falls Sie allerdingsmit Twitter direkt interagieren, speichert Twitter selbstverständlich auchDaten von Ihnen.Wenn Sie einTwitter-Konto besitzen, können Sie Ihre Daten verwalten, indem Sie unter dem„Profil“-Button auf „Mehr“ klicken. Anschließend klicken Sie auf „Einstellungenund Datenschutz“. Hier können Sie die Datenverarbeitung individuell verwalten.Wenn Siekein Twitter-Konto besitzen, können Sie auf twitter.com gehen und dann auf „Individualisierung“klicken. Unter dem Punkt „Individualisierung und Daten“ können Sie Ihreerhobenen Daten verwalten.Die meistenDaten werden, wie oben bereits erwähnt, über Cookies gespeichert und die könnenSie in Ihrem Browser verwalten, deaktivieren oder löschen. Bitte beachten Sie,dass Sie die Cookies nur in dem von Ihnen gewählten Browser “bearbeiten”. Dasheißt: verwenden Sie in Zukunft einen anderen Browser, müssen Sie dort IhreCookies erneut nach Ihren Wünschen verwalten. Hier gibt es die Anleitung zurCookie-Verwaltung der bekanntesten Browser.Chrome:Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten Safari:Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari Firefox:Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt haben InternetExplorer: Löschen und Verwalten von Cookies MicrosoftEdge: Löschen und Verwalten von Cookies IhrenBrowser können Sie auch so verwalten, dass Sie bei jedem einzelnen Cookieinformiert werden. Dann können Sie immer individuell entscheiden, ob Sie einCookie zulassen oder nicht.Twitterverwendet die Daten auch für personalisierte Werbung in- und außerhalb vonTwitter. In den Einstellungen können Sie unter „Individualisierung und Daten“die personalisierte Werbung abschalten. Wenn Sie Twitter auf einem Browsernutzen, können Sie die personalisierte Werbung unter http://optout.aboutads.info/?c=2&lang=EN deaktivieren.Twitter istaktiver Teilnehmer beim EU-U.S. Privacy Shield Framework. Dieses Frameworkstellt eine korrekte Datenübertragung zwischen den USA und der EuropäischenUnion sicher. Unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO erfahren Sie mehr darüber.Wir hoffen,wir haben Ihnen einen grundsätzlichen Überblick über die Datenverarbeitungdurch Twitter gegeben. Wir erhalten keinen Daten von Twitter und tragen auchkeine Verantwortung darüber, was Twitter mit Ihren Daten macht. Falls Sie nochweitere Fragen zu diesem Thema haben, empfehlen wir Ihnen dieTwitter-Datenschutzerklärung unter https://twitter.com/de/privacy.

110.  LinkedIn Datenschutzerklärung

Wir nutzenauf unserer Webseite Social-Plug-ins des Social-Media-Netzwerks LinkedIn, derFirma LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA.Bei den Social-Plug-ins kann es sich um Feeds, das Teilen von Inhalten oder umdie Verlinkung zu unserer LinkedIn-Seite handeln. Die Social-Plug-ins sindeindeutig mit dem bekannten LinkedIn-Logo gekennzeichnet und erlaubenbeispielsweise interessante Inhalte direkt über unsere Webseite zu teilen. Fürden Europäischen Wirtschaftsraum und die Schweiz ist die Firma LinkedIn IrelandUnlimited Company Wilton Place in Dublin für die Datenverarbeitungverantwortlich.Durch dieEinbettung solcher Plug-ins können Daten an LinkedIn versandt, gespeichert unddort verarbeitet werden. In dieser Datenschutzerklärung wollen wir Sieinformieren, um welche Daten es sich handelt, wie das Netzwerk diese Datenverwendet und wie Sie die Datenspeicherung verwalten bzw. unterbinden können.

111.       Was ist LinkedIn?

LinkedIn istdas größte soziale Netzwerk für Geschäftskontakte. Anders als beispielsweisebei Facebook konzentriert sich das Unternehmen ausschließlich auf den Aufbaugeschäftlicher Kontakte. Unternehmen können auf der Plattform Dienstleistungenund Produkte vorstellen und Geschäftsbeziehungen knüpfen. Viele Menschenverwenden LinkedIn auch für die Jobsuche oder um selbst geeignete Mitarbeiteroder Mitarbeiterinnen für die eigene Firma zu finden. Allein in Deutschlandzählt das Netzwerk über 11 Millionen Mitglieder. In Österreich sind es etwa 1,3Millionen.

112.       Warum verwenden wir LinkedIn aufunserer Webseite?

Wir wissenwie beschäftigt Sie sind. Da kann man nicht alle Social-Media-Kanäle einzelnverfolgen. Auch wenn es sich, wie in unserem Fall, lohnen würde. Denn immerwieder posten wir interessante News oder Berichte, die es wert sind, verbreitetzu werden. Darum haben wir auf unserer Webseite die Möglichkeit geschaffen,interessante Inhalte direkt auf LinkedIn zu teilen bzw. direkt auf unsereLinkedIn-Seite zu verweisen. Wir betrachten eingebaute Social-Plug-ins alserweiterten Service auf unserer Webseite. Die Daten, die LinkedIn sammelt,helfen uns zudem mögliche Werbemaßnahmen nur Menschen zu zeigen, die sich fürunser Angebot interessieren.

113.       Welche Daten werden von LinkedIngespeichert?

Nur durchdie bloße Einbindung der Social-Plug-ins speichert LinkedIn keine persönlichenDaten. LinkedIn nennt diese Daten, die durch Plug-ins generiert werden, passiveImpressionen. Wenn Sie aber auf ein Social-Plug-in klicken, um beispielsweiseunsere Inhalte zu teilen, speichert die Plattform personenbezogene Daten als sogenannte„aktive Impressionen“. Und zwar unabhängig, ob Sie ein LinkedIn-Konto habenoder nicht. Falls Sie angemeldet sind, werden die erhobenen Daten Ihrem Kontozugeordnet.Ihr Browserstellt eine direkte Verbindung zu den Servern von LinkedIn her, wenn Sie mitunseren Plug-ins interagieren. So protokolliert das Unternehmen verschiedeneNutzungsdaten. Neben Ihrer IP-Adresse können das beispielsweiseAnmeldungsdaten, Gerätinformationen oder Infos über Ihren Internet- bzw.Mobilfunkanbieter sein. Wenn Sie LinkedIn-Dienste über Ihr Smartphone aufrufen,kann auch Ihr Standort (nachdem Sie das erlaubt haben) ermittelt werden.LinkedIn kann diese Daten in „gehashter“ Form auch an dritte Werbetreibendeweitergeben. Hashing meint, ein Datensatz wird in eine Zeichenkette verwandelt.Dadurch kann man die Daten so verschlüsseln, dass Personen nicht mehridentifiziert werden können.Die meistenDaten zu Ihrem Userverhalten werden in Cookies gespeichert. Das sind kleineText-Dateien, die meist in Ihrem Browser gesetzt werden. Weiters kann LinkedInaber auch Web Beacons, Pixel-Tags, Anzeige-Tags und andere Geräteerkennungenbenutzen.DiverseTests zeigen auch welche Cookies gesetzt werden, wenn ein User mit einemSocial-Plug-in interagiert. Die gefundenen Daten können keinenVollständigkeitsanspruch erheben und dienen lediglich als Beispiel. Diefolgenden Cookies wurden gesetzt, ohne bei LinkedIn angemeldet zu sein:

Name: bcookie
Wert: =2&34aab2aa-2ae1-4d2a-8baf-c2e2d7235c16321230800-
Verwendungszweck: Das Cookie ist ein sogenanntes „Browser-ID-Cookie“ undspeichert folglich Ihre Identifikationsnummer (ID).
Ablaufdatum: Nach 2 Jahren

Name: lang
Wert: v=2&lang=de-de
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert Ihre voreingestellte bzw.bevorzugte Sprache.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: lidc
Wert: 1818367:t=1571904767:s=AQF6KNnJ0G321230800…
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird zum Routing verwendet. Routingzeichnet die Wege auf, wie Sie zu LinkedIn gekommen sind und wie Sie dort durchdie Webseite navigieren.
Ablaufdatum: nach 24 Stunden

Name: rtc
Wert: kt0lrv3NF3x3t6xvDgGrZGDKkX
Verwendungszweck: Zu diesem Cookie konnten keine näherenInformationen in Erfahrung gebracht werden.
Ablaufdatum: nach 2 Minuten

Name: JSESSIONID
Wert: ajax:3212308002900777718326218137
Verwendungszweck: Es handelt sich hier um ein Session-Cookie, dasLinkedIn verwendet, um anonyme Benutzersitzungen durch den Server aufrecht zuerhalten.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: bscookie
Wert: “v=1&201910230812…
Verwendungszweck: Bei diesem Cookie handelt es sich um einSicherheits-Cookie. LinkedIn beschreibt es als Secure-Browser-ID-Cookie.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: fid
Wert: AQHj7Ii23ZBcqAAAA…
Verwendungszweck: Zu diesem Cookie konnten keine näheren Informationengefunden werden.
Ablaufdatum: nach 7 Tagen

Anmerkung: LinkedIn arbeitet auch mitDrittanbietern zusammen. Darum haben wir bei unserem Test auch die beidenGoogle-Analytics-Cookies _ga und _gat erkannt.

114.       Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Grundsätzlichbehaltet LinkedIn Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie es das Unternehmenals nötig betrachtet, um die eigenen Dienste anzubieten. LinkedIn löscht aberIhre personenbezogenen Daten, wenn Sie Ihr Konto löschen. In manchen Ausnahmefällenbehaltet LinkedIn selbst nach Ihrer Kontolöschung einige Daten inzusammengefasster und anonymisierter Form. Sobald Sie Ihr Konto löschen, könnenandere Personen Ihre Daten innerhalb von einem Tag nicht mehr sehen. LinkedInlöscht die Daten grundsätzlich innerhalb von 30 Tagen. LinkedIn behältallerdings Daten, wenn es aus rechtlicher Pflicht notwendig ist. Daten, diekeinen Personen mehr zugeordnet werden können, bleiben auch nach Schließung desKontos gespeichert. Die Daten werden auf verschiedenen Servern in Amerika undvermutlich auch in Europa gespeichert.

115.       Wie kann ich meine Daten löschenbzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie habenjederzeit das Recht auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen und sie auchzu löschen. In Ihrem LinkedIn-Konto können Sie Ihre Daten verwalten, ändern undlöschen. Zudem können Sie von LinkedIn auch eine Kopie Ihrer personenbezogenenDaten anfordern.So greifenSie auf die Kontodaten in Ihrem LinkedIn-Profil zu:Klicken Siein LinkedIn auf Ihr Profilsymbol und wählen Sie die Rubrik „Einstellungen undDatenschutz“. Klicken Sie nun auf „Datenschutz“ und dann im Abschnitt „Soverwendet LinkedIn Ihre Daten auf „Ändern“. In nur kurzer Zeit können Sieausgewählte Daten zu Ihrer Web-Aktivität und Ihrem Kontoverlauf herunterladen.Sie habenauch in Ihrem Browser die Möglichkeit, die Datenverarbeitung durch LinkedIn zuunterbinden. Wie oben bereits erwähnt, speichert LinkedIn die meisten Datenüber Cookies, die in Ihrem Browser gesetzt werden. Diese Cookies können Sieverwalten, deaktivieren oder löschen. Je nachdem, welchen Browser Sie haben,funktioniert die Verwaltung etwas anders. Die Anleitungen der gängigstenBrowser finden Sie hier:Chrome:Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten Safari:Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari Firefox:Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt haben InternetExplorer: Löschen und Verwalten von Cookies MicrosoftEdge: Löschen und Verwalten von Cookies Sie könnenauch grundsätzlich Ihren Browser dahingehend einrichten, dass Sie immerinformiert werden, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Dann können Sie immerindividuell entscheiden, ob Sie das Cookie zulassen wollen oder nicht.LinkedIn istaktiver Teilnehmer des EU-U.S. Privacy Shield Frameworks. Dieses Frameworkstellt eine korrekte Datenübertragung zwischen den USA und der EuropäischenUnion sicher. Unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0 erfahren Sie mehr darüber. Wirhaben versucht, Ihnen die wichtigsten Informationen über die Datenverarbeitungdurch LinkedIn näherzubringen. Auf https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy erfahren Sie noch mehr über dieDatenverarbeitung des Social-Media-Netzwerks LinkedIn.

116.  Pinterest Datenschutzerklärung

Wirverwenden auf unserer Seite Buttons und Widgets des Social Media NetzwerksPinterest, der Firma Pinterest Inc.,808 Brannan Street, San Francisco, CA94103, USA.Durch denAufruf von Seiten die solche Funktionen nutzen werden Daten (IP-Adresse,Browserdaten, Datum und Zeitpunkt, Cookies) an Pinterest übermittelt,gespeichert und ausgewertet.DieDatenschutzrichtlinien, welche Informationen Pinterest sammelt und wie siediese verwenden finden Sie auf https://policy.pinterest.com/de/privacy-policy.

117.  YouTube Datenschutzerklärung

Wir habenauf unserer Website YouTube-Videos eingebaut. So können wir Ihnen interessanteVideos direkt auf unserer Seite präsentieren. YouTube ist ein Videoportal, dasseit 2006 eine Tochterfirma von Google ist. Betrieben wird das Videoportaldurch YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie aufunserer Website eine Seite aufrufen, die ein YouTube-Video eingebettet hat,verbindet sich Ihr Browser automatisch mit den Servern von YouTube bzw. Google.Dabei werden (je nach Einstellungen) verschiedene Daten übertragen. Für diegesamte Datenverarbeitung im europäischen Raum ist Google Ireland Limited(Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) verantwortlich.Im Folgendenwollen wir Ihnen genauer erklären, welche Daten verarbeitet werden, warum wirYouTube-Videos eingebunden haben und wie Sie Ihre Daten verwalten oder löschenkönnen.

118.       Was ist YouTube?

Auf YouTubekönnen die User kostenlos Videos ansehen, bewerten, kommentieren und selbsthochladen. Über die letzten Jahre wurde YouTube zu einem der wichtigstenSocial-Media-Kanäle weltweit. Damit wir Videos auf unserer Webseite anzeigenkönnen, stellt YouTube einen Codeausschnitt zur Verfügung, den wir auf unsererSeite eingebaut haben.

119.       Warum verwenden wir YouTube-Videosauf unserer Webseite?

YouTube istdie Videoplattform mit den meisten Besuchern und dem besten Content. Wir sindbemüht, Ihnen die bestmögliche User-Erfahrung auf unserer Webseite zu bieten.Und natürlich dürfen interessante Videos dabei nicht fehlen. Mithilfe unserereingebetteten Videos stellen wir Ihnen neben unseren Texten und Bildernweiteren hilfreichen Content zur Verfügung. Zudem wird unsere Webseite auf derGoogle-Suchmaschine durch die eingebetteten Videos leichter gefunden. Auch wennwir über Google Ads Werbeanzeigen schalten, kann Google – dank der gesammeltenDaten – diese Anzeigen wirklich nur Menschen zeigen, die sich für unsereAngebote interessieren.

120.       Welche Daten werden von YouTubegespeichert?

Sobald Sieeine unserer Seiten besuchen, die ein YouTube-Video eingebaut hat, setztYouTube zumindest ein Cookie, das Ihre IP-Adresse und unsere URL speichert.Wenn Sie in Ihrem YouTube-Konto eingeloggt sind, kann YouTube IhreInteraktionen auf unserer Webseite meist mithilfe von Cookies Ihrem Profilzuordnen. Dazu zählen Daten wie Sitzungsdauer, Absprungrate, ungefährerStandort, technische Informationen wie Browsertyp, Bildschirmauflösung oder IhrInternetanbieter. Weitere Daten können Kontaktdaten, etwaige Bewertungen, dasTeilen von Inhalten über Social Media oder das Hinzufügen zu Ihren Favoritenauf YouTube sein.Wenn Sienicht in einem Google-Konto oder einem Youtube-Konto angemeldet sind, speichertGoogle Daten mit einer eindeutigen Kennung, die mit Ihrem Gerät, Browser oderApp verknüpft sind. So bleibt beispielsweise Ihre bevorzugte Spracheinstellungbeibehalten. Aber viele Interaktionsdaten können nicht gespeichert werden, daweniger Cookies gesetzt werden.In derfolgenden Liste zeigen wir Cookies, die in einem Test im Browser gesetztwurden. Wir zeigen einerseits Cookies, die ohne angemeldeten YouTube-Kontogesetzt werden. Andererseits zeigen wir Cookies, die mit angemeldetem Accountgesetzt werden. Die Liste kann keinen Vollständigkeitsanspruch erheben, weildie Userdaten immer von den Interaktionen auf YouTube abhängen.

Name: YSC
Wert: b9-CV6ojI5Y321230800-1
Verwendungszweck: Dieses Cookie registriert eine eindeutige ID, umStatistiken des gesehenen Videos zu speichern.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: PREF
Wert: f1=50000000
Verwendungszweck: Dieses Cookie registriert ebenfalls Ihre eindeutigeID. Google bekommt über PREF Statistiken, wie Sie YouTube-Videos auf unsererWebseite verwenden.
Ablaufdatum: nach 8 Monaten

Name: GPS
Wert: 1
Verwendungszweck: Dieses Cookie registriert Ihre eindeutige ID aufmobilen Geräten, um den GPS-Standort zu tracken.
Ablaufdatum: nach 30 Minuten

Name: VISITOR_INFO1_LIVE
Wert: 95Chz8bagyU
Verwendungszweck: Dieses Cookie versucht die Bandbreite des Users aufunseren Webseiten (mit eingebautem YouTube-Video) zu schätzen.
Ablaufdatum: nach 8 MonatenWeitereCookies, die gesetzt werden, wenn Sie mit Ihrem YouTube-Konto angemeldet sind:

Name: APISID
Wert: zILlvClZSkqGsSwI/AU1aZI6HY7321230800-
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um ein Profil über IhreInteressen zu erstellen. Genützt werden die Daten für personalisierteWerbeanzeigen.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: CONSENT
Wert: YES+AT.de+20150628-20-0
Verwendungszweck: Das Cookie speichert den Status der Zustimmung einesUsers zur Nutzung unterschiedlicher Services von Google. CONSENT dient auch derSicherheit, um User zu überprüfen und Userdaten vor unbefugten Angriffen zuschützen.
Ablaufdatum: nach 19 Jahren

Name: HSID
Wert: AcRwpgUik9Dveht0I
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um ein Profil über IhreInteressen zu erstellen. Diese Daten helfen personalisierte Werbung anzeigen zukönnen.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: LOGIN_INFO
Wert: AFmmF2swRQIhALl6aL…
Verwendungszweck: In diesem Cookie werden Informationen über IhreLogin-Daten gespeichert.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: SAPISID
Wert: 7oaPxoG-pZsJuuF5/AnUdDUIsJ9iJz2vdM
Verwendungszweck: Dieses Cookie funktioniert, indem es Ihren Browser undIhr Gerät eindeutig identifiziert. Es wird verwendet, um ein Profil über IhreInteressen zu erstellen.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: SID
Wert: oQfNKjAsI321230800-
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert Ihre Google-Konto-ID und Ihrenletzten Anmeldezeitpunkt in digital signierter und verschlüsselter Form.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: SIDCC
Wert: AN0-TYuqub2JOcDTyL
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert Informationen, wie Sie dieWebseite nutzen und welche Werbung Sie vor dem Besuch auf unserer Seitemöglicherweise gesehen haben.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

121.       Wie lange und wo werden die Datengespeichert?

Die Daten,die YouTube von Ihnen erhält und verarbeitet werden auf den Google-Serverngespeichert. Die meisten dieser Server befinden sich in Amerika. Unter https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de  sehen Sie genau wo sich dieGoogle-Rechenzentren befinden. Ihre Daten sind auf den Servern verteilt. Sosind die Daten schneller abrufbar und vor Manipulation besser geschützt.Dieerhobenen Daten speichert Google unterschiedlich lang. Manche Daten können Siejederzeit löschen, andere werden automatisch nach einer begrenzten Zeitgelöscht und wieder andere werden von Google über längere Zeit gespeichert.Einige Daten (wie Elemente aus „Meine Aktivität“, Fotos oder Dokumente,Produkte), die in Ihrem Google-Konto gespeichert sind, bleiben so langegespeichert, bis Sie sie löschen. Auch wenn Sie nicht in einem Google-Kontoangemeldet sind, können Sie einige Daten, die mit Ihrem Gerät, Browser oder Appverknüpft sind, löschen.

122.       Wie kann ich meine Daten löschenbzw. die Datenspeicherung verhindern?

Grundsätzlichkönnen Sie Daten im Google Konto manuell löschen. Mit der 2019 eingeführtenautomatische Löschfunktion von Standort- und Aktivitätsdaten werdenInformationen abhängig von Ihrer Entscheidung – entweder 3 oder 18 Monategespeichert und dann gelöscht.Unabhängig,ob Sie ein Google-Konto haben oder nicht, können Sie Ihren Browser sokonfigurieren, dass Cookies von Google gelöscht bzw. deaktiviert werden. Jenach dem welchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies auf unterschiedlicheArt und Weise. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies in IhremBrowser verwalten:Chrome:Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten Safari:Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari Firefox:Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt haben InternetExplorer: Löschen und Verwalten von Cookies MicrosoftEdge: Löschen und Verwalten von Cookies Falls Siegrundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll.So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie es erlauben odernicht. Da YouTube ein Tochterunternehmen von Google ist, gibt es einegemeinsame Datenschutzerklärung. Wenn Sie mehr über den Umgang mit Ihren Datenerfahren wollen, empfehlen wir Ihnen die Datenschutzerklärung unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

123.  YouTube Abonnieren ButtonDatenschutzerklärung

Wir habenauf unserer Webseite den YouTube Abonnieren Button (engl. „Subscribe-Button“)eingebaut. Sie erkennen den Button meist am klassischen YouTube-Logo. Das Logozeigt vor rotem Hintergrund in weißer Schrift die Wörter „Abonnieren“ oder „YouTube“und links davon das weiße „Play-Symbol“. Der Button kann aber auch in einemanderen Design dargestellt sein.UnserYouTube-Kanal bietet Ihnen immer wieder lustige, interessante oder spannendeVideos. Mit dem eingebauten „Abonnieren-Button“ können Sie unseren Kanal direktvon unserer Webseite aus abonnieren und müssen nicht eigens dieYouTube-Webseite aufrufen. Wir wollen Ihnen somit den Zugang zu unseremumfassenden Content so einfach wie möglich machen. Bitte beachten Sie, dassYouTube dadurch Daten von Ihnen speichern und verarbeiten kann.Wenn Sie aufunserer Seite einen eingebauten Abo-Button sehen, setzt YouTube – lautGoogle – mindestens ein Cookie. Dieses Cookie speichert Ihre IP-Adresse undunsere URL. Auch Informationen über Ihren Browser, Ihren ungefähren Standortund Ihre voreingestellte Sprache kann YouTube so erfahren. Bei unserem Testwurden folgende vier Cookies gesetzt, ohne bei YouTube angemeldet zu sein:

Name: YSC
Wert: b9-CV6ojI5321230800Y
Verwendungszweck: Dieses Cookie registriert eine eindeutige ID, umStatistiken des gesehenen Videos zu speichern.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: PREF
Wert: f1=50000000
Verwendungszweck: Dieses Cookie registriert ebenfalls Ihre eindeutigeID. Google bekommt über PREF Statistiken, wie Sie YouTube-Videos auf unsererWebseite verwenden.
Ablaufdatum: nach 8 Monate

Name: GPS
Wert: 1
Verwendungszweck: Dieses Cookie registriert Ihre eindeutige ID aufmobilen Geräten, um den GPS-Standort zu tracken.
Ablaufdatum: nach 30 Minuten

Name: VISITOR_INFO1_LIVE
Wert: 32123080095Chz8bagyU
Verwendungszweck: Dieses Cookie versucht die Bandbreite des Users aufunseren Webseiten (mit eingebautem YouTube-Video) zu schätzen.
Ablaufdatum: nach 8 Monaten

Anmerkung: Diese Cookies wurden nach einemTest gesetzt und können nicht den Anspruch auf Vollständigkeit erheben.Wenn Sie inIhrem YouTube-Konto angemeldet sind, kann YouTube viele IhrerHandlungen/Interaktionen auf unserer Webseite mit Hilfe von Cookies speichernund Ihrem YouTube-Konto zuordnen. YouTube bekommt dadurch zum BeispielInformationen wie lange Sie auf unserer Seite surfen, welchen Browsertyp Sieverwenden, welche Bildschirmauflösung Sie bevorzugen oder welche Handlungen Sieausführen.YouTubeverwendet diese Daten zum einen um die eigenen Dienstleistungen und Angebote zuverbessern, zum anderen um Analysen und Statistiken für Werbetreibende (dieGoogle Ads verwenden) bereitzustellen.

124.  Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

Unseroberstes Ziel ist es, unsere Webseite für Sie und für uns bestmöglich zusichern und zu schützen. Um das zu gewährleisten, verwenden wir GooglereCAPTCHA der Firma Google Inc. Für den europäischen Raum ist das UnternehmenGoogle Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alleGoogle-Dienste verantwortlich. Mit reCAPTCHA können wir feststellen, ob Sieauch wirklich ein Mensch aus Fleisch und Blut sind und kein Roboter oder eineandere Spam-Software. Unter Spam verstehen wir jede, auf elektronischen Weg,unerwünschte Information, die uns ungefragter Weise zukommt. Bei denklassischen CAPTCHAS mussten Sie zur Überprüfung meist Text- oder Bildrätsellösen. Mit reCAPTCHA von Google müssen wir Sie meist nicht mit solchen Rätselnbelästigen. Hier reicht es in den meisten Fällen, wenn Sie einfach ein Häkchensetzen und so bestätigen, dass Sie kein Bot sind. Mit der neuen InvisiblereCAPTCHA Version müssen Sie nicht mal mehr ein Häkchen setzen. Wie das genaufunktioniert und vor allem welche Daten dafür verwendet werden, erfahren Sie imVerlauf dieser Datenschutzerklärung.

125.       Was ist reCAPTCHA?

reCAPTCHAist ein freier Captcha-Dienst von Google, der Webseiten vor Spam-Software undden Missbrauch durch nicht-menschliche Besucher schützt. Am häufigsten wirddieser Dienst verwendet, wenn Sie Formulare im Internet ausfüllen. EinCaptcha-Dienst ist eine Art automatischer Turing-Test, der sicherstellen soll,dass eine Handlung im Internet von einem Menschen und nicht von einem Botvorgenommen wird. Im klassischen Turing-Test (benannt nach dem InformatikerAlan Turing) stellt ein Mensch die Unterscheidung zwischen Bot und Mensch fest.Bei Captchas übernimmt das auch der Computer bzw. ein Softwareprogramm.Klassische Captchas arbeiten mit kleinen Aufgaben, die für Menschen leicht zulösen sind, doch für Maschinen erhebliche Schwierigkeiten aufweisen. BeireCAPTCHA müssen Sie aktiv keine Rätsel mehr lösen. Das Tool verwendet moderneRisikotechniken, um Menschen von Bots zu unterscheiden. Hier müssen Sie nurnoch das Textfeld „Ich bin kein Roboter“ ankreuzen bzw. bei Invisible reCAPTCHAist selbst das nicht mehr nötig. Bei reCAPTCHA wird ein JavaScript-Element inden Quelltext eingebunden und dann läuft das Tool im Hintergrund und analysiertIhr Benutzerverhalten. Aus diesen Useraktionen berechnet die Software einensogenannten Captcha-Score. Google berechnet mit diesem Score schon vor derCaptcha-Eingabe wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Sie ein Mensch sind.reCAPTCHA bzw. Captchas im Allgemeinen kommen immer dann zum Einsatz, wenn Botsgewisse Aktionen (wie z.B. Registrierungen, Umfragen usw.) manipulieren odermissbrauchen könnten.

126.       Warum verwenden wir reCAPTCHA aufunserer Webseite?

Wir wollennur Menschen aus Fleisch und Blut auf unserer Seite begrüßen. Bots oderSpam-Software unterschiedlichster Art dürfen getrost zuhause bleiben. Darumsetzen wir alle Hebel in Bewegung, uns zu schützen und die bestmöglicheBenutzerfreundlichkeit für Sie anzubieten. Aus diesem Grund verwenden wir GooglereCAPTCHA der Firma Google. So können wir uns ziemlich sicher sein, dass wireine „botfreie“ Webseite bleiben. Durch die Verwendung von reCAPTCHA werdenDaten an Google übermittelt, um festzustellen, ob Sie auch wirklich ein Menschsind. reCAPTCHA dient also der Sicherheit unserer Webseite und in weitererFolge damit auch Ihrer Sicherheit. Zum Beispiel könnte es ohne reCAPTCHApassieren, dass bei einer Registrierung ein Bot möglichst viele E-Mail-Adressenregistriert, um im Anschluss Foren oder Blogs mit unerwünschten Werbeinhalten„zuzuspamen“. Mit reCAPTCHA können wir solche Botangriffe vermeiden.

127.       Welche Daten werden von reCAPTCHAgespeichert?

reCAPTCHAsammelt personenbezogene Daten von Usern, um festzustellen, ob die Handlungenauf unserer Webseite auch wirklich von Menschen stammen. Es kann also dieIP-Adresse und andere Daten, die Google für den reCAPTCHA-Dienst benötigt, anGoogle versendet werden. IP-Adressen werden innerhalb der Mitgliedstaaten derEU oder anderer Vertragsstaaten des Abkommens über den EuropäischenWirtschaftsraum fast immer zuvor gekürzt, bevor die Daten auf einem Server inden USA landen. Die IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Googlekombiniert, sofern Sie nicht während der Verwendung von reCAPTCHA mit Ihrem Google-Kontoangemeldet sind. Zuerst prüft der reCAPTCHA-Algorithmus, ob auf Ihrem Browserschon Google-Cookies von anderen Google-Diensten (YouTube. Gmail usw.)platziert sind. Anschließend setzt reCAPTCHA ein zusätzliches Cookie in IhremBrowser und erfasst einen Schnappschuss Ihres Browserfensters.Die folgendeListe von gesammelten Browser- und Userdaten, hat nicht den Anspruch aufVollständigkeit. Vielmehr sind es Beispiele von Daten, die nach unsererErkenntnis, von Google verarbeitet werden. Referrer URL (die Adresse der     Seite von der der Besucher kommt) IP-Adresse (z.B. 256.123.123.1) Infos über das     Betriebssystem (die Software, die den Betrieb Ihres Computers     ermöglicht. Bekannte Betriebssysteme sind Windows, Mac OS X oder Linux) Cookies (kleine Textdateien,     die Daten in Ihrem Browser speichern) Maus- und     Keyboardverhalten (jede Aktion, die Sie mit der Maus oder der     Tastatur ausführen wird gespeichert) Datum und     Spracheinstellungen (welche Sprache bzw. welches Datum Sie auf Ihrem     PC voreingestellt haben wird gespeichert) Alle     Javascript-Objekte (JavaScript ist eine Programmiersprache, die     Webseiten ermöglicht, sich an den User anzupassen. JavaScript-Objekte     können alle möglichen Daten unter einem Namen sammeln) Bildschirmauflösung (zeigt     an aus wie vielen Pixeln die Bilddarstellung besteht)Unumstrittenist, dass Google diese Daten verwendet und analysiert noch bevor Sie auf dasHäkchen „Ich bin kein Roboter“ klicken. Bei der Invisible reCAPTCHA-Versionfällt sogar das Ankreuzen weg und der ganze Erkennungsprozess läuft imHintergrund ab. Wie viel und welche Daten Google genau speichert, erfährt manvon Google nicht im Detail.FolgendeCookies werden von reCAPTCHA verwendet: Hierbei beziehen wir uns auf diereCAPTCHA Demo-Version von Google unter https://www.google.com/recaptcha/api2/demo. All diese Cookies benötigen zuTrackingzwecken eine eindeutige Kennung. Hier ist eine Liste an Cookies, dieGoogle reCAPTCHA auf der Demo-Version gesetzt hat:

Name: IDE
Wert: WqTUmlnmv_qXyi_DGNPLESKnRNrpgXoy1K-pAZtAkMbHI-321230800-8
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird von der Firma DoubleClick (gehörtauch Google) gesetzt, um die Aktionen eines Users auf der Webseite im Umgangmit Werbeanzeigen zu registrieren und zu melden. So kann die Werbewirksamkeitgemessen und entsprechende Optimierungsmaßnahmen getroffen werden. IDE wird inBrowsern unter der Domain doubleclick.net gespeichert.
Ablaufdatum: nach einem Jahr

Name: 1P_JAR
Wert: 2019-5-14-12
Verwendungszweck: Dieses Cookie sammelt Statistiken zur Webseite-Nutzungund misst Conversions. Eine Conversion entsteht z.B., wenn ein User zu einemKäufer wird. Das Cookie wird auch verwendet, um Usern relevante Werbeanzeigeneinzublenden. Weiters kann man mit dem Cookie vermeiden, dass ein User dieselbeAnzeige mehr als einmal zu Gesicht bekommt.
Ablaufdatum: nach einem Monat

Name:
ANID
Wert: U7j1v3dZa3212308000xgZFmiqWppRWKOr
Verwendungszweck: Viele Infos konnten wir über dieses Cookie nicht inErfahrung bringen. In der Datenschutzerklärung von Google wird das Cookie imZusammenhang mit „Werbecookies“ wie z. B. “DSID”, “FLC”, “AID”, “TAID” erwähnt.ANID wird unter Domain google.com gespeichert.
Ablaufdatum: nach 9 Monaten

Name: CONSENT
Wert: YES+AT.de+20150628-20-0
Verwendungszweck: Das Cookie speichert den Status der Zustimmung einesUsers zur Nutzung unterschiedlicher Services von Google. CONSENT dient auch derSicherheit, um User zu überprüfen, Betrügereien von Anmeldeinformationen zu verhindernund Userdaten vor unbefugten Angriffen zu schützen.
Ablaufdatum: nach 19 Jahren

Name: NID
Wert: 0WmuWqy321230800zILzqV_nmt3sDXwPeM5Q
Verwendungszweck: NID wird von Google verwendet, um Werbeanzeigen anIhre Google-Suche anzupassen. Mit Hilfe des Cookies „erinnert“ sich Google anIhre meist eingegebenen Suchanfragen oder Ihre frühere Interaktion mitAnzeigen. So bekommen Sie immer maßgeschneiderte Werbeanzeigen. Das Cookieenthält eine einzigartige ID, um persönliche Einstellungen des Users für Werbezweckezu sammeln.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

Name: DV
Wert: gEAABBCjJMXcI0dSAAAANbqc321230800-4
Verwendungszweck: Sobald Sie das „Ich bin kein Roboter“-Häkchenangekreuzt haben, wird dieses Cookie gesetzt. Das Cookie wird von GoogleAnalytics für personalisierte Werbung verwendet. DV sammelt Informationen inanonymisierter Form und wird weiters benutzt, um User-Unterscheidungen zutreffen.
Ablaufdatum: nach 10 Minuten

Anmerkung: Diese Aufzählung kann keinenAnspruch auf Vollständigkeit erheben, da Google erfahrungsgemäß die Wahl ihrerCookies immer wieder auch verändert.

128.       Wie lange und wo werden die Datengespeichert?

Durch dasEinfügen von reCAPTCHA werden Daten von Ihnen auf den Google-Server übertragen.Wo genau diese Daten gespeichert werden, stellt Google, selbst nachwiederholtem Nachfragen, nicht klar dar. Ohne eine Bestätigung von Googleerhalten zu haben, ist davon auszugehen, dass Daten wie Mausinteraktion,Verweildauer auf der Webseite oder Spracheinstellungen auf den europäischenoder amerikanischen Google-Servern gespeichert werden. Die IP-Adresse, die IhrBrowser an Google übermittelt, wird grundsätzlich nicht mit anderenGoogle-Daten aus weiteren Google-Diensten zusammengeführt. Wenn Sie allerdingswährend der Nutzung des reCAPTCHA-Plug-ins bei Ihrem Google-Konto angemeldetsind, werden die Daten zusammengeführt. Dafür gelten dieabweichenden Datenschutzbestimmungen der Firma Google.

129.       Wie kann ich meine Daten löschenbzw. die Datenspeicherung verhindern?

Wenn Siewollen, dass über Sie und über Ihr Verhalten keine Daten an Google übermitteltwerden, müssen Sie sich, bevor Sie unsere Webseite besuchen bzw. diereCAPTCHA-Software verwenden, bei Google vollkommen ausloggen und alleGoogle-Cookies löschen. Grundsätzlich werden die Daten sobald Sie unsereSeite aufrufen automatisch an Google übermittelt. Um diese Daten wieder zulöschen, müssen Sie den Google-Support auf  https://support.google.com/?hl=de&tid=321230800 kontaktieren.Wenn Siealso unsere Webseite verwenden, erklären Sie sich einverstanden, dass GoogleLLC und deren Vertreter automatisch Daten erheben, bearbeiten und nutzen.Etwas mehrüber reCAPTCHA erfahren Sie auf der Webentwickler-Seite von Google auf https://developers.google.com/recaptcha/. Google geht hier zwar auf dietechnische Entwicklung der reCAPTCHA näher ein, doch genaue Informationen überDatenspeicherung und datenschutzrelevanten Themen sucht man auch dortvergeblich. Eine gute Übersicht über die grundsätzliche Verwendung von Datenbei Google finden Sie in der hauseigenen Datenschutzerklärung auf https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/.

130.  Benutzerdefinierte Google SucheDatenschutzerklärung

Wir habenauf unserer Website das Google-Plug-in zur benutzerdefinierten Sucheeingebunden. Google ist die größte und bekannteste Suchmaschine weltweit undwird von dem US-amerikanische Unternehmen Google Inc. betrieben. Für deneuropäischen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House,Barrow Street Dublin 4, Irland) verantwortlich. Durch die benutzerdefinierteGoogle Suche können Daten von Ihnen an Google übertragen werden. In dieserDatenschutzerklärung informieren wir Sie, warum wir dieses Plug-in verwenden,welche Daten verarbeitet werden und wie Sie diese Datenübertragung verwaltenoder unterbinden können.

131.       Was ist die benutzerdefinierteGoogle Suche?

Das Plug-inzur benutzerdefinierten Google Suche ist eine Google-Suchleiste direkt aufunserer Website. Die Suche findet wie auf www.google.com statt, nur fokussieren sich dieSuchergebnisse auf unsere Inhalte und Produkte bzw. auf einen eingeschränktenSuchkreis.

132.       Warum verwenden wir diebenutzerdefinierte Google Suche auf unserer Webseite?

Eine Websitemit vielen interessanten Inhalten wird oft so groß, dass man unter Umständenden Überblick verliert. Über die Zeit hat sich auch bei uns viel wertvollesMaterial angesammelt und wir wollen als Teil unserer Dienstleistung, dass Sieunsere Inhalte so schnell und einfach wie möglich finden. Durch diebenutzerdefinierte Google-Suche wird das Finden von interessanten Inhalten zueinem Kinderspiel. Das eingebaute Google-Plug-in verbessert insgesamt dieQualität unserer Website und macht Ihnen das Suchen leichter.

133.       Welche Daten werden durch diebenutzerdefinierte Google Suche gespeichert?

Durch diebenutzerdefinierte Google-Suche werden nur Daten von Ihnen an Googleübertragen, wenn Sie die auf unserer Website eingebaute Google-Suche aktivverwenden. Das heißt, erst wenn Sie einen Suchbegriff in die Suchleisteeingeben und dann diesen Begriff bestätigen (z.B. auf „Enter“ klicken) wirdneben dem Suchbegriff auch Ihre IP-Adresse an Google gesandt, gespeichert unddort verarbeitet. Anhand der gesetzten Cookies (wie z.B. 1P_JAR) ist davonauszugehen, dass Google auch Daten zur Webseiten-Nutzung erhält. Wenn Siewährend Ihrem Besuch auf unserer Webseite, über die eingebauteGoogle-Suchfunktion, Inhalte suchen und gleichzeitig mit Ihrem Google-Kontoangemeldet sind, kann Google die erhobenen Daten auch Ihrem Google-Kontozuordnen. Als Websitebetreiber haben wir keinen Einfluss darauf, was Google mitden erhobenen Daten macht bzw. wie Google die Daten verarbeitet.FolgendeCookie werden in Ihrem Browser gesetzt, wenn Sie die benutzerdefinierte GoogleSuche verwenden und nicht mit einem Google-Konto angemeldet sind:

Name: 1P_JAR
Wert: 2020-01-27-13321230800-5
Verwendungszweck: Dieses Cookie sammelt Statistiken zurWebsite-Nutzung und misst Conversions. Eine Conversion entsteht zum Beispiel,wenn ein User zu einem Käufer wird. Das Cookie wird auch verwendet, um Usernrelevante Werbeanzeigen einzublenden.
Ablaufdatum: nach einem Monat

Name: CONSENT
Wert: WP.282f52321230800-9
Verwendungszweck: Das Cookie speichert den Status der Zustimmungeines Users zur Nutzung unterschiedlicher Services von Google. CONSENT dientauch der Sicherheit, um User zu überprüfen und Userdaten vor unbefugtenAngriffen zu schützen.
Ablaufdatum: nach 18 Jahren

Name: NID
Wert: 196=pwIo3B5fHr-8
Verwendungszweck: NID wird von Google verwendet, um Werbeanzeigenan Ihre Google-Suche anzupassen. Mit Hilfe des Cookies „erinnert“ sich Googlean Ihre eingegebenen Suchanfragen oder Ihre frühere Interaktion mit Anzeigen.So bekommen Sie immer maßgeschneiderte Werbeanzeigen.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

Anmerkung: Diese Aufzählung kann keinenAnspruch auf Vollständigkeit erheben, da Google die Wahl ihrer Cookies immerwieder auch verändert.

134.       Wie lange und wo werden die Datengespeichert?

DieGoogle-Server sind auf der ganzen Welt verteilt. Da es sich bei Google um einamerikanisches Unternehmen handelt, werden die meisten Daten auf amerikanischenServern gespeichert. Unter https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de sehen Sie genau, wo dieGoogle-Server stehen.
Ihre Daten werden auf verschiedenen physischen Datenträgern verteilt. Dadurchsind die Daten schneller abrufbar und vor möglichen Manipulationen bessergeschützt. Google hat auch entsprechende Notfallprogramme für Ihre Daten. Wennes beispielsweise bei Google interne technische Probleme gibt und dadurchServer nicht mehr funktionieren, bleibt das Risiko einer Dienstunterbrechungund eines Datenverlusts dennoch gering.
Je nach dem um welche Daten es sich handelt, speichert Google dieseunterschiedlich lange. Manche Daten können Sie selbst löschen, andere werdenvon Google automatisch gelöscht oder anonymisiert. Es gibt aber auch Daten, dieGoogle länger speichert, wenn dies aus juristischen oder geschäftlichen Gründenerforderlich ist.

135.       Wie kann ich meinen Daten löschenbzw. die Datenspeicherung verhindern?

Nach demDatenschutzrecht der Europäischen Union haben Sie das Recht, Auskunft über IhreDaten zu erhalten, sie zu aktualisieren, zu löschen oder einzuschränken. Esgibt einige Daten, die Sie jederzeit löschen können. Wenn Sie ein Google-Kontobesitzen, können Sie dort Daten zu Ihrer Webaktivität löschen bzw. festlegen,dass sie nach einer bestimmten Zeit gelöscht werden sollen.
In Ihrem Browser haben Sie zudem die Möglichkeit, Cookies zu deaktivieren, zulöschen oder nach Ihren Wünschen und Vorlieben zu verwalten. Hier finden SieAnleitungen zu den wichtigsten Browsern:Chrome:Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten Safari:Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari Firefox:Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt haben InternetExplorer: Löschen und Verwalten von Cookies MicrosoftEdge: Löschen und Verwalten von Cookies Google istaktiver Teilnehmer beim EU-U.S. Privacy Shield Framework, wodurch der korrekteund sichere Datentransfer persönlicher Daten geregelt wird. Mehr Informationendazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI. Wir hoffen wir konnten Ihnen diewichtigsten Informationen rund um die Datenverarbeitung durch Googlenäherbringen. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, empfehlen wir dieumfangreiche Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Quelle:Erstellt mit dem Impressum Generator von AdSimple in Kooperationmit slashtechnik.de